wU16 verlieren klar gegen ATUS Gratkorn in der ÖMS

Das Spiel begann von beiden Mannschaften etwas hektisch. Während die Würfe von Gratkorn nicht den Weg in den Korb fanden, wurden die Wurfversuche der Flames durch die körperlich weit überlegenen Steirerinnen alle geblockt. Dadurch komplett verunsichert, konnten dann die Gastgeberinnen das pressing selten überwinden und damit ging das Viertel mit 4:22 klar an Gratkorn. Diese Bild setzte sich in den ersten 4.min des nächsten Abschnittes fort. 4:34 stand es, als auf einmal die Wienerinnen zeigten, dass Sie auch Basketball spielen können.  Die Defensive und die Offensive war jetzt effektiver und Sie konnten die 6 min. bis zur Pause mit 16:12 gewinnen.

Nach der Pause war der Spielfluss der Flames wieder komplett verschwunden. Ein 0:16 run der Gratkornerinnen brachte wieder die totale Verunsicherung. Diese ging dann in eine Hoffnungslosigkeit der Flames über.  Damit dominierten die Gegnerinnen das Match total und gewannen damit mehr als verdient mit 26:106 .

Fazit : Meine Damen, man kann ein Spiel verlieren, aber die Frage ist immer wie!!! Und heute war es in inferiores Spiel von uns!!!! Und ich hatte irgendwie das Gefühl viele, hat das nicht einmal gestört, weil Sie vom Beginn an in das Match gegangen sind, wir haben eh keine Chance!!!  Ich bin über diese Selbstaufgabe sehr enttäuscht und wir werden darüber noch in der Mannschaft ernsthaft sprechen.

Basket Flames  :  ATUS Gratkorn              26 : 106  (4:22/16:24/4:30/2:30)

Baket Flames:

Dan 11Pkt., Rupp 9Pkt., Mittermayer 2Pkt., Kofranek 2Pkt., Pfennigbauer 2 Pkt., Bentz, Supper, Riegler, Obermayer, Scharsching, Vöhl, Müll

ATUS Gratkorn :

Mraulak 26Pkt., Wildbacher 24Pkt., Nidetzky 12Pkt., Salinas 12Pkt., Berger 10Pkt., Fuchs 8Pkt., Farmer 4Pkt., Omata 4Pkt., Foxhall 2Pkt., Fruhmann 2Pkt., Knoflach 2Pkt.,    

Veröffentlicht in:

25.11.2012