ÖMS wU16 Niederlage nach einer ansprechenden Leistung

Am Samstag stand für unsere wU16 das erste ÖMS-Spiel in der Stadthalle auf dem Programm. Es war für unsere Mädels überhaupt das erste Antreten in diesem Bewerb. Leider mussten wir neben Sarah und Anthea auch unsere erfahrenste Spielerin Alex vorgeben. Uns gegenüber stand mit Vienna 87 sicher ein Favorit für die Österreichische Meisterschaft.

 Im ersten Viertel spielten die Flames brav, sowohl in der Defensive als auch in der Offensive. Im Angriff merkte man das Fehlen unseres Guards, zu wenig wurde der letzte öffnende Pass gespielt. Somit kamen wir zu wenigen Abschlüssen in Korbnähe. In der Verteidigung war einer unser größten Nachteile die körperliche Unterlegenheit beim Rebound. Bezeichnend war, dass 23 von 27Pkt. von Spielerinnen erzielt wurden, die einfach einen „Stock“ höher waren. Damit ging dieser Abschnitt klar an Vienna 87. Im nächsten Abschnitt legten die Flames ihre Nervosität ab und es konnten durch Ffastbreaks und Penetrationen einig Korberfolge erzielt werden. Da auch am Defenesivrebound mehr gearbeitet wurde, konnten wir jetzt ein wenig besser mitspielen. Nach der Pause stellte unser Gegner auf Zonendefensive um. Jetzt merkte man das Fehlen von Alex wieder stark. Die Würfe von außen fanden nicht den Weg in den Korb und beim Zug zum Korb standen uns in der Zone leider die großen Spielerinnen im Weg! Vienna 87 wiederum verwerteten die dadurch entstehenden Fastbreaks sicher. Vor dem letzten Viertel sah es dadurch nach einer sehr empfindlichen Niederlage aus. Vienna 87 begann wieder mit einer Man-to-man Defensive und unsere Spielerinnen merkten, wenn Sie aggressiver am Ball und Deny attackieren, dass auch Größennachteile am Rebound wettgemacht werden konnten!!! Es wurden viele Steals erkämpft und in Fastbreakpunkte umgesetzt. Da auch das Fullcourt Pressing unserer Gegnerinnen immer wieder gut durchbrochen wurde, konnten wir dieses Viertel mit 3Pkt. gewinnen!!!

Fazit: Ich muß dem Team zu einer guten Leistung gratulieren. Die Spielerinnen haben nie aufgegeben und sehr gut gekämpft. Ich denke das Match kann uns in unserer Entwicklung weiterhelfen, da die Defensive besonders im 4.Viertel wirklich gut gespielt wurde. Jetzt heißt es noch im Angriff die Trefferqoute zu steigern und dann sind wir auf einen guten Weg!

BC Vienna 87  :  Basket Flames   76  :  31  (27:4/16:7/20:4/13:16)

Laura 11Pkt., Roxana 9Pkt., Cathi 4Pkt., Veronika 3Pkt., Iris u. Andrea je 2Pkt., Leonie, Lisa, Theresa, Vicky

Veröffentlicht in:

11.11.2012