AWBL Semifinale - Wels stellt auf 1:1 in der Best-of-Five Serie uk-flames verpassen leider zweiten Auswärtssieg

Spannung nach dem überraschenden Auswärtssieg am 13.03.2010. Trotz Halbzeit- führung gelang es nicht, im 2. AWBL Semifinale in Wels den Sieg zu erringen.

 
Dabei begann alles vielversprechend. Die flames dominierten den Defense-Rebound und hielten die Welserinnen mit 21 Punkten bei sehr niedrigem Score. Im Gegenzug gelangen unseren Mädchen mehrere schöne Körbe – dieZaghaftigkeit in manchen Aktionen verhinderte leider einen noch deutlicheren Vorsprung zur Halbzeit.

Mit der 8 Punkte-Führung im Rücken starteten die flames voller Selbstvertrauen in die zweite Hälfte. Bis zur 7. Minute des dritten Viertels gelang es noch konstant den Vorsprung zu halten. Doch immer wieder verhinderten Konzentrationsfehler die durchaus vorhandenen Offensive-Chancen zu nützen. So kämpften sich die Welserinnen Punkt um Punkt heran und unsere Führung schmolz nach dem dritten Viertel auf 1 Punkt! 

Vollkommen „von der Rolle“ starteten die flames in das letzte Viertel. Die Welserinnen steigerten ihr Selbstvertrauen und scorten nun vor allem von außen. In unserer Offensive funktionierte leider nur noch wenig, da der Verteidigungsdruck uns immer mehr weg vom Korb drängte. So verloren die flames leider dieses wichtige Match. 
Den Welserinnen halfen sicher auch die vielen Fans – sogar die Herren-BL-Mannschaft unterstützte sie lautstark! 

Nun steht es 1:1 und es warten 2 Heimspiele auf unsere Mädchen – und die Fans der flames:
Sonntag, 21.3., um 16.30 in der Steigenteschgasse 
Mittwoch, 24.3., um 20 Uhr in der Mollardgasse 

Wir hoffen sehr auf tatkräftige Fan-Unterstützung! 

Endstand: 57:46 (11:18; 10:11; 16:8; 20:8) 
Es spielten: Anda Farcas (18); Julia Pöcksteiner (12); Karin Eisenhut (6); Dagmar Labes (2); Sophie Geißberger (2)

 
Veröffentlicht in:

17.03.2010