Die flames entscheiden das Wiener Derby gegen Vienna 87 für sich!

In einem körperbetont geführten Spiel entwickelte sich ein interessantes Derby, das durchaus lange spannend blieb. 

Vienna 87 versuchte schon den Aufbau der flames mit Pressing zu stören, die flames wiederum versuchten ihre körperliche Überlegenheit unter dem Korb zu ihrem Vorteil zu nützen
.
Zwar hatten die flames stets die Nase knapp voran, doch Vienna 87 konnte immer wieder einen
 Zahn zulegen und Turnovers erzwingen .
So stand es nach dem ersten Viertel 25:23.

Im zweiten Viertel  fiel dann eine Vorentscheidung: die flames konnten mit erfolgreichen 3-Punktewürfen auch von außen scoren  und  sich so etwas absetzen. Sie  gingen mit einer 10 Punkteführung in die Pause.

Das  dritte Viertel verlief großteils ausgeglichen. Scorten bei Vienna 87 die flinken Guards, so lag  bei den flames die Dominanz bei den Insidespielerinnnen . Es reichte zu  einem knappen Viertelerfolg (19:17). 

Zu Beginn des letzten Spielabschnittes  fiel dann die endgültige Entscheidung. Nach 5 Minuten stand es bereits 70:51 für die flames.  Unnötige Ballverluste ließen Vienna 87 – die bis zum Schluss hart kämpften – das Ergebnis noch verschönern. Am ungefährdeten Sieg der Kuenring-Mädels konnten sie aber nicht mehr  rütteln! 

Besonderes Lob an alle 10 Spielerinnen, die mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung diesen wichtigen Erfolg einfuhren! 
Damit bleiben die flames weiterhin Zweiter der AWBL!! 

Endstand 76:65 (25:23; 17:9; 19:17; 3:16)
für die flames auf dem Parkett: Anda (32), Julia (13), Agi (12), Maria (12), Sara (5), Caro (2), Dagmar, Karin, Lisa, Sophie

Veröffentlicht in:

07.02.2010