Auswärtssieg der wU16 in Herzogenburg

Am Donnerstag reisten 9 Spielerinnen zum Auswärtsmatch nach Herzogenburg. Da Lisa überknöchelte, konnten leider nur 8 Spielerinnen eingesetzt werden. Der Beginn war bei beiden Mannschaften von Nervosität geprägt, viele Würfe fanden nicht den Weg in den Korb. Ab der 4.min konnten dann unsere Mädl’s einen 8:0 run aufs Parkett legen und damit einen 5Pkt. Vorsprung im 1.Abschnitt heraus spielen. Ab dem 2.Viertel stellte unser Gegner die Defensive auf eine Zonenverteidigung um. Durch fastbreaks und eine sehr konzentriert gespielte Set-Offense konnten wir immerwieder schöne Korberfolge erzielen. Da die Defensive auch recht gut gespielt wurde ging es mit eine 13Pkt. Führung in die Pause. In der Pause wurde anscheinend von unserem Team schon der Sieg gefeiert. Anders ist die Leistung im 3.Viertel nicht zu erklären. In der Defensive wurde mit den Armen statt den Beinen verteidigt, im Angriff wurde ohne erkennbares System gespielt und fastbreak – Fehlanzeige!!! Der Vorsprung schmolz und schmolz – hätte unser Gegner die Freiwürfe auch noch getroffen, wäre es viel schlimmer gekommen – und wir begannen den letzten Abschnitt noch mit +2 Pkt. Leider änderte sich in den ersten 4min sehr wenig an unserem Spiel. Bei ausgeglichenem Spielstand und noch 6min auf der Spieluhr wurde eine Auszeit genommen. Und siehe da, auf einmal wurde wieder Basketball gespielt und durch einen 12:0run bis zur letzten Minute das Match doch noch gewonnen!!

Fazit: 3 Vierteln zeigten unsere Mädl`s eine sehr ansprechende Leistung, vor allem gegen die Zonenverteidigung konnte unser Team schöne erfolgreiche Aktionen zeigen. Aber uns muß bewußt werden, dass ein Spiel 40 Minuten dauert, und wir solange konzentriert am Feld arbeiten müssen.

UBBC Herzogenburg  :  Basket Flames  38 : 46  (4:9/11:19/15:4/8:16)

Alex 26Pkt., Roxana 13Pkt., Iris 7Pkt., Vicky, Theresa, Cathi, Laura, Veronika, Lisa

Veröffentlicht in:

04.11.2012