AWBL – uk-flames gewinnen gegen den regierenden Cupsieger

Die WBC Raiffeisen Ladies Wels waren in der dritten Runde zu Gast bei den flames in der Mollardgasse. Eine mit Spannung erwartete Begegnung, die die flames nach spannenden 40 Minuten mit 70:65 für sich entscheiden konnten.

Die Stimmung war zum Zerreissen gespannt bei den Fans der flames. War doch der regierende österreichische Cupsieger zu Gast. Ersatzgeschwächt – es fehlten zwei wichtige Spielerinnen – mit einer doch kurzen Bank gingen die Mädchen aus Wels in das Spiel. Und zeigten von Anfang an, dass sie es den flames nicht leicht machen wollten. Aber auch die flames mussten auf zwei wichtige Mannschaftsmitglieder verzichten. Julia Pöcksteiner und Sophie Geißberger fielen krankheitsbedingt aus.

Mit einem Feuer der Begeisterung gingen die uk-flames gegen die Welserinnen aufs Parkett. Durch eine hervorragende Verteidigungsleistung wurde es dem Gegner schwer gemacht im ersten Viertel zu scoren. Besonders im Gegenangriff nützten die flames ihre guten Chancen. Dies sollte der Grundstein zum Erfolg sein. In diesem ersten Viertel spielte unser Team einen knappen, aber sicheren 24:12 Vorsprung heraus.

Im zweiten Viertel versuchten die vorbildlich kämpfenden Welserinnen noch einmal das Ruder herum zu reissen. Beim Spielstand von 32:18 für die flames konnten aber die Freiwurfchancen nicht genützt werden und die Welserinnen holten auf. Halbzeitstand 38:30.

Heiß umkämpft dann das dritte Viertel. Keine der beiden Mannschaften konnte für sich große Vorteile verbuchen. Die flames hielten die Welserinnen mit einer überragenden Defense gut in Schach. 54:45 war der Spielstand nach dem dritten Viertel.

Die Partie schien klar für die flames zu laufen. Doch kämpften die Welserinnen beherzt. Beim Stand von 60:51 holten sie mit einem Zwischenspurt die 9 Punkte auf und es stand plötzlich unentschieden – 60 :60. Respekt vor dieser Leistung.
Genau bei diesem Stand musste zu allem Überdruss unser Kapitän, Audriana Spencer, mit dem fünften Foul das Feld verlassen.

Doch auch die flames fighteten. Trotz Foulproblemen behielten unsere Mädchen die Nerven und gingen abermals mit 6 Punkten in Führung. Der Wille zum Sieg und das Auftreten als echtes Team trug Früchte. Routiniert spielten sie den Vorsprung über die Zeit. Das begeisterte Publikum hielt es kaum auf den Sitzen. Die Sensation war perfekt. Die uk-flames konnten einen verdienten 70:65 Sieg über den Cupsieger Wels feiern.

Bei den flames auf dem Parkett: 
Michelle Osier (24), Audriana Spencer (22), Agnes „Agi“ Röth (10), Anda Farcas (7), Chrissi Knasmillner (4), Sara Klar (2), 
Lisa „Resi“ Gensthaler (1), Caroline Schmidt.  Auf der Bank diesmal nicht eingesetzt: Alena Steinbacher, Denise & Natalie Neumann.

Nächstes Spiel: 24.10.09 / 18:00 gegen BK Jocher´s Duchess
in der Sporthalle Mollardgasse

Veröffentlicht in:

18.10.2009