wU16 gewinnen in einem Krimi gegen UAB

Beim ersten Heimspiel trafen wir am Wienerberg auf die Mannschaft von UAB. Unser Gegner war arg dezimiert, fanden sich doch nur  6 Spielerinnen in der Halle ein. Wir wollten unsere überzeugende Leistung vom ersten Match auch unserem Heimpublikum zeigen. Doch oft kommt es anders als man denkt. Schlechte Verteidigung, viele viele unnötige Passfehler in der Offensive und nur ganz wenige fastbreaks, waren dafür verantwortlich, dass das Match ausgeglichen verlief. Bis zur Pause konnten wir uns nur einen 4Pkt. Vorsprung „erspielen“.

Das dritte Viertel begann mit 4Pkt. innerhalb der ersten Minute. Während der Coach dachte, jetzt geht es los, hatten unsere Spielerinnen den Kopf anscheinend überall anders als in der Halle. Ein 8:0 run von UAB brachte den Ausgleich. Jetzt wurde es eine reine Nervenschlacht und bis 4min. vor Schluß blieb es bei einem ausgeglichen Score. 6Pkt. in den nächsten 2min. und eine etwas bessere Defensive brachte uns 120sec. vor Schluß in Führung. Da beide Mannschaften danach keinen erfolgreichen Korbwurf mehr zustande brachten, gewannen wir dann als die glücklichere Mannschaft das Match.

Fazit: Das Positivste an diesem Tag war der Sieg! Aber wir müssen jetzt im Training wieder fest arbeiten, weil immer können wir uns nicht auf das Kämpfen und das Glück verlassen.

Basket Flames  :  UAB   55 : 49  (11:7/14:14/18:22/12:6)

Roxi 26Pkt., Alex 13Pkt., Veronika 8Pkt., Cathi 4Pkt., Laura u. Iris je 2Pkt., Vicky, Leonie, Theresa, Anthea

Veröffentlicht in:

22.10.2012