Vor Weihnachten gegen Innsbruck!

Basket Flames vs. SWARCO RAIDERS Tirol
Sonntag, 17.30 Uhr – Lions Dome, Traiskirchen
live auf www.basketballaustria.at/live/b2l/basket-flames 

 

Im letzten Spiel vor der kurzen Weihnachtspause treffen unsere Flammenwerfer in der ZWEITEN BASKETBALL BUNDESLIGA zum bereits dritten Mal auf die SWARCO RAIDERS Tirol. Gegen den Aufsteiger sind in Traiskirchen auch die Fans gefragt. „Es ist extrem schade, dass wir dem Wiener Publikum unser cooles Team bisher nicht präsentieren konnten. Ich denke es ist höchste Zeit dies am Sonntag nachzuholen“, so Obmann Mario Gatto im Vorfeld.

Die Innsbrucker sind eine Bereicherung für die Liga, spielen ihre Heimspiele im Schnitt vor über 300 Fans und befinden sich gerade in Topform. Die letzten beiden Spiele gegen die Topteams aus Güssing und Dornbirn gingen nach Führung erst jeweils in den Schlusssekunden verloren und auch wir erinnern uns an das Spiel in Innsbruck zurück, als Fabricio Vay erst per Buzzer Beater den Sieg holen konnte. Es steht den Zuschauern also ein spannendes Spiel bevor, das sich eine gute Kulisse verdient.

Mario Gatto, Obmann Flames: „Die Mannschaft hat sich bisher in Traiskirchen super geschlagen. Es ist extrem schade, dass wir dem Wiener Publikum unser cooles Team bisher nicht präsentieren konnten. Ich denke es ist höchste Zeit dies am Sonntag nachzuholen, wenn es um wichtige Punkte für einen Playoff-Platz geht.”

Dominik Alturban, Kapitän Flames: „Wir wollen genauso aggressiv wie im Cupspiel und in Salzburg mit gutem Teambasketball auf beiden Seiten des Feldes ins Spiel starten. Diesmal wollen wir uns aber wieder mit einem Sieg belohnen. Die SWARCO RAIDERS sind aber derzeit in wirklich guter Verfassung und sie werden uns alles abverlangen vor Weihnachten.”

Felix Jambor, Head Coach Tirol: „Wir sind leider nicht ganz so fit, wie in den vergangenen Spielen. Der Ausfall von Marcis Benefelds schwächt uns. Auch unser Topscorer Oliver Vujakovic kann leider nicht mitkommen. Die Flames sind eine starke Mannschaft, haben aber auch zweimal knapp verloren in den letzten Spielen. Wir hoffen natürlich auf Wiedergutmachung, aber es ist alles andere als eine leichte Aufgabe.”

Stefan Oberhauser, Spieler Tirol: „Wir sind mega-motiviert, nach den letzten knappen Spielen gegen die besten Teams der Liga. Ich erwarte, dass wir mit der gleichen Intensität auftreten und wieder einen Schritt nach vorne machen. Der Weg ist der richtige, jetzt müssen wir nur noch routiniert bis zum Schluss spielen. Die Flames sind erfahren und haben starke Spieler, aber wir brennen auf die Revanche und werden alles geben.”

Personelles: Tobias Stadelmann ist bei den FLAMES fraglich. Bei den RAIDERS fehlt Djordje Djordjevic langzeitverletzt. Marcis Benefelds ist verletzt, Oliver Vujakovic verhindert.

Veröffentlicht in:

21.12.2019