Schlagerspiel am Sonntag!

Basket Flames vs. Raiffeisen Fürstenfeld Panthers
Sonntag, 17.30 Uhr – Lions Dome, Traiskirchen

.

Ein Schlagerspiel bekommen alle FLAMES Fans am Sonntag geboten. Unsere Flammenwerfer empfangen im Lions Dome in Traiskirchen BSL Absteiger Fürstenfeld. Beide Teams liegen in der Tabelle mit je sieben Siegen und fünf Niederlagen auf den Plätzen fünf und sechs. Unvergessen ist dabei das Spiel der Hinrunde, als Fabricio Vay per Buzzer Beater einem 23-Punkte-Comeback den krönenden Abschluss verlieh.

Die Südsteirer sind nach einem schwachen Saisonstart zuletzt deutlich in Fahrt gekommen und haben sechs der letzten acht Spiele gewonnen. Auch das verletzungsbedingte Saisonaus von Topspieler Patrick Simon scheint die Raubkatzen kaum aus dem Konzept zu bringen. Mit den gefährlichen Werfern Fabian Richter und Adnan Hajder sowie Insidespieler Ivan Skrobo sind sie nach wie vor ein Topteam. Es bedarf also einer Energieleistung von Anfang an, um die kleine Serie von drei Siegen in Folge am Leben zu halten.

Franz Zderadicka, Head Coach Basket Flames: „Gegen die Panthers konnten wir in der Hinrunde einen 20 Punkte Rückstand im Schlussviertel in letzter Sekunde in einen glücklichen Sieg umwandeln. Fürstenfeld ist im Vergleich zu Runde 2, trotz der Verletzung von Simon, wesentlich gefestigter, aber auch wir wollen uns verbessert zeigen.“

Mario Gatto, Obmann Basket Flames: „Mit viel Glück haben wir das Match in der Hinrunde nach hohem Rückstand noch gewinnen können. Fürstenfeld wird das nicht noch mal zulassen, daher brauchen wir einen konzentrierten Start.”

Flavio Priulla, Head Coach Fürstenfeld: „Es wird ein intensives Spiel gegen die Basket Flames werden und wir haben viele Verletzte Spieler. Die Flames sind ein exellentes Team und haben das letzte Spiel zuhause gewonnen.“

Erich Feiertag, Teambetreuer Fürstenfeld: „Verletzungen gehören zum Sport dazu. Nun sind die Spieler und der Coach gefordert, Lösungen für das Spiel gegen die Flames zu finden. Zudem haben wir mit den Flames eine Rechnung offen, mit der knappen und unnötigen Niederlage in Güssing. Wir fahren nach Traiskirchen und wollen das Spiel gewinnen!“

Veröffentlicht in:

06.12.2019