Überragender Vay bei Sieg mit Triple Double!

Basket Flames – Union Deutsch Wagram Alligators 
87:63 (17:16, 34:31, 60:49)
Samstag 18:30 Uhr – Lions Dome, Traiskirchen

Dank einer mannschaftlich starken zweiten Hälfte und einem überragenden Fabricio Vay siegten unsere Flammenwerfer in der B2L überzeugend mit 87:63 gegen die Deutsch Wagram Alligators. Der Ligatopscorer sorgte mit 32 Punkten, 14 Rebounds und 11 Assists für das erste Triple Double in der Geschichte der Basket Flames.

Die Flames starteten genauso wie die Niederösterreicher verhalten ins Spiel. Tobias Stadelmann stellte auf 8:3. Die Alligators rund um Simon Marek kamen dann besser ins Spiel und verkürzten auf 17:16 nach dem Startviertel.

Im zweiten Abschnitt zeigte sich ein ähnliches Bild. Die Niederösterreicher gingen nach einem Dreier von Marek mit 29:26 in Führung. Per And1 gelang Ben Seipt der 34:31 Pausenstand.

In der zweiten Hälfte erhöhten die Flames den Druck in der Defensive. Vay und Vallejo kontrollierten die Rebounds und in der Offensive wurde der Ball deutlich besser bewegt. Die Flames zogen auf 60:49 nach drei Vierteln davon und hielten den Druck auch im Schlussviertel aufrecht. 8 von 13 Dreiern – nach 1 von 11 vor der Pause – fanden in der zweiten Hälfte ihr Ziel. Fabricio Vay glänzte mit 32 Punkten, 14 Rebounds und 11 Assists mit einem Triple Double. Nach einem Zwischenstand von 83:55 gelang den Deutsch Wagramern noch etwas Ergebniskosmetik. Der sichere Sieg der Flames war jedoch nicht mehr gefährdet.

Beste Werfer: Vay 32, Vallejo 17, Seipt und Stadelmann je 11 bzw. Wustinger 13, Hofer 11, Marek 9

Franz Zderadicka, Headcoach Basket Flames: Nach drei Heimsiegen in Folge bin ich mit dem Ergebnis zufrieden. Offensiv suchen wir noch immer unsere Sicherheit und ich hoffe wir machen in der nächsten Woche einen Schritt nach vorn, damit wir es uns gegen Fürstenfeld und im Cup selbst leichter machen.

Mario Gatto, Obmann Basket Flames: Die Mannschaft hat am heutigen Abend meinen Wunsch erfüllt und Deutsch/Wagram deutlich besiegt.

Hannes Quirgst, Headcoach Deutsch/Wagram: Erste Halbzeit haben wir uns ersatzgeschwächt gut geschlagen, zweite Hälfte haben wir uns aus der Ruhe bringen lassen sind dann weggebrochen. Das müssen wir verbessern, um ein ganzes Match wirklich gut zu spielen.

Max Pelz, Spieler Deutsch/Wagram: Erste Halbzeit sind wir gut gestartet und haben defensiv gut gespielt. In der zweiten Hälfte ist uns ein wenig die Energie ausgegangen und haben ein wenig Pech gehabt. Wir müssen und werden das besser machen.

Veröffentlicht in:

02.12.2019