BDSL: Flames mit weiterem Heimsieg

Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel und hoher Trefferquote der Gäste aus Linz sorgen die Flames erst im zweiten Viertel für die Vorentscheidung in dieser Begegnung.

70:52 (16:16, 24:11, 13:14, 17:11)

Sichtlich nervös starten die Flames in dieser Partie und lässt schnell zwei Punkte der oberösterreichischen Gegnerinnen zu, die somit als erstes Team anschreiben können. Mit einem Lay-Up von Sophia Keller und einem 3-Punkter von Agi Röth können die Flames in der dritten Minute erstmals in Führung gehen. Viele Fehlwürfe der Wienerinnen sowie einige zu hastige Entscheidungen halten dieses Viertel ausgeglichen, obwohl die Flames vor allem unter dem Korb größenmäßig überlegen sind. Viertelstand: 16:16

Wieder sind es die Gäste aus Linz, die als erstes Team in diesem Abschnitt durch Freiwürfe von Simone Schwarzinger scoren können. Dies scheint nun endlich das Heimteam aufzuwecken und die Flames zeigen mit einem 15:4 Run, dass sie heute unbedingt als Sieger vom Parkett gehen wollen. Während sich die nächsten drei Minuten wieder recht ausgeglichen gestalten, drehen die Flames in der letzten Minute dieser Halbzeit nochmal auf und sorgen mit einem 7:0 Run für eine kleine Vorentscheidung in diesem Spiel. Halbzeitstand: 40:27

Nach Seitenwechsel verschlafen die Flames den Start total, und kassieren einen 0:10 Run der motivierten Linzerinnen. Dies rüttelt das Heimteam wieder wach und sie kontern mit 4 Punkten von Sophia Keller und drei getroffenen 3-Punktern von Stella Popp und Agi Röth, während die Gäste in dieser Phase nur durch 2 Freiwürfe (2/4) und einem Lay-Up von Simone Schwarzinger scoren können. Damit wird der ursprüngliche Vorsprung wiederhergestellt und mit einer 12-Punkte-Führung geht es für beide Teams in den Schlussabschnitt (Score: 53:41).

Jetzt sind es die Flames, die durch zwei getroffene 3-Punkter von Augustin und Leiss scoren können. Die müden Beine der Gäste machen sich nun bemerkbar und der DBB LZ lässt einige Punkte an der Freiwurflinie liegen (4/8 im letzten Abschnitt). Bei den Flames sind es vor allem Sophia Keller und Stella Popp, die in der Schlussphase wichtige Punkte erzielen können und damit den Flames den dritten Sieg in Folge sichern.

Scorer Basket Flames: Leiss 20, Keller 14, Röth 10, Popp 9, Bauer 8, Slunecko 6, Augustin 3

Scorer DBB LZ Linz: Kolin 14, Schwarzinger 13, Mendl 10, Ganhör 5, Milanovic 4, Andjelkovic 3, Voithofer 1

 

Fotos: Popp-Hackner Photography

Veröffentlicht in: |

28.10.2019