Mit Neuzugang gegen Superliga-Absteiger!

Am morgigen Sonntag treffen Fabricio Vay und Co auswärts auf die Raiffeisen Fürstenfeld Panthers. Die Südsteirer haben die BSL-Lizenz knapp nicht erhalten, haben aber den sofortigen Wiederaufstieg als Ziel ausgerufen und eine starke Mannschaft zusammengestellt. Auf Seiten der FLAMES ist mit Ben Seipt ein Neuzugang dabei. „Gegen Fürstenfeld sind wir am Papier der Außenseiter, nicht zuletzt auch aufgrund unserer verletzungsbedingt angespannten Personalsituation“, so Headcoach Franz Zderadicka. „Ungeachtet dessen wollen wir am Sonntag alles geben und unser bestmögliches Spiel liefern.“

Zahlreiche Akteure auf Seiten der FLAMES sind angeschlagen oder fallen verletzt aus, wie beispielsweise Point Guard Tobias Stadelmann. Daher kommt auf die jungen Spieler wie David Wrumnig wieder viel Verantwortung zu. Etwas Abhilfe wird die Verpflichtung von Ben Seipt bringen. Der 23-jährige Austro-Brite, der als Kind nach England auswanderte und bei Newcastle in Liga 2 gespielt hat, hätte eigentlich in Eisenstadt spielen sollen, ist aber nun in Wien gelandet. „Ben ist jung, athletisch und auch sympathisch. Genau solche Typen brauchen wir für unser Projekt. Er passt sehr gut zu uns“, freut sich Obmann Mario Gatto über den Neuzugang.

Auf Seiten der Panthers gibt es ebenfalls einen Neuzugang. Der Franzose Sakanoko verließ das Team. Mit Mario Petric wurde ein Kroate als Ersatz geholt. Das Um und Auf – bei der  zumindest in der Höhe doch etwas überraschenden Auftaktniederlage bei Meister Güssing – der Mannschaft war der 2,05m große Slowake Patrick Simon. Aber auch die weiteren Profis der Steirer werden die FLAMES sicher auf eine harte Probe stellen.

Achtung: Aufgrund einer Veranstaltung in der Stadthalle Fürstenfeld findet das Spiel im AktivPark Güssing statt.

Raiffeisen Fürstenfeld Panthers vs. BASKET FLAMES
Sonntag, 29. September: 17 Uhr, Aktivpark Güssing

Veröffentlicht in:

28.09.2019