AWBL: Sieg in OT kostet Flames den 1.Platz im Grunddurchgang

Am Samstag mussten unsere Ladyflames im letzten Spiel des Grunddurchgangs gegen UBI Graz spielen. Der Sieger dieses Spiels geht auf Platz 1 in die Play-Offs.

Sichtlich nervös starteten beide Teams in dieses entscheidende Duell. Zu Beginn sind es die Flames, die unter dem Korb durch Kostov als erste Mannschaft anschreiben können und sich damit eine kleine Führung erspielen können. Dann finden auch die Damen von UBI Graz ins Spiel und holen einige Punkte auf. Mit einer 16:10 Führung für die Wienerinnen geht die spannende Partie in die erste Viertelpause.

Im zweiten Viertel schließt UBI Graz durch zwei 3er von Knoflach schnell auf. Da die Zone auf beiden Seiten schnell dicht gemacht wird, sind es auf beiden Seiten die Würfe von außen, die langsam ihr Ziel finden. Es entwickelt sich im restlichen Viertel ein offener Schlagabtausch, bei dem sich keines der Teams bedeutend absetzen kann. Somit lautet der Stand zur Halbzeit 28:28.

Auch in der zweiten Halbzeit entwickelt sich ein ähnliches Bild: Die Zone wird schnell zugemacht, sodass nach einem Drive zum Korb oft der extra Pass zur freien Spielerin nach draußen gesucht wird. Kurz vor Ende des 3. Viertels sind die Grazerinnen mit 40:37 in Führung, ehe die Flames von der Freiwurflinie auch das dritte Viertel ausgleichen können.

Im letzten Spielabschnitt treffen die Flames ihre Würfe von außen, während UBI oftmals erfolgreich unter dem Korb abschließen kann. Die Wienerinnen erspielen sich mit einer kämpferischen Leistung wieder einen kleinen Vorsprung erspielen. Mit noch 1:20 auf der Uhr versenkt Verena Lehner noch einen 3er zu einer 7 Punkte Führung für die Wienerinnen. Doch Graz hört nicht auf zu kämpfen. Einige Fehlentscheidungen der Flames ermöglichen, dass die Grazerinnen aufholen. Mit einem Buzzerbeater schafft Cierra Coffin den Ausgleich zum 54:54.

In der Overtime läuft bei den Flames leider gar nichts mehr, wie es sollte. Während die Wienerinnen viele schlechte Entscheidungen treffen, spielen die Grazerinnen routiniert und nutzen die Fehler der Gäste eiskalt aus. Dadurch können sich die Hausherrinnen einen kleinen Vorsprung erspielen. Aleks Novakovic verkürzt den Rückstand mit einem 3er zwar noch auf 3 Punkte, jedoch reicht die Zeit nicht mehr aus, um dieses Spiel noch zu drehen und UBI Graz jubelt über einen 64:61 Sieg.

Damit geht UBI Graz als Erstplatzierter in die Play-Offs und spielt gegen den Viertplatzierten (Vienna DC Timberwolves). Die Flames spielen somit gegen die BK Duchess Klosterneuburg. Im Grunddurchgang konnten 3 Spiele gewonnen werden, 2 Spiele (inkl. Cup-Halbfinale) gingen an die Niederösterreicherinnen. Nun heißt es Kräfte mobilisieren, um am Sonntag, den 07.04., einen Heimsieg einzufahren.

UBI vs. Flames

Scorerinnen:

Novakovic 17, Kostov 14, Burianova 8, Leiss 7, Slunecko 5, Rehberger 4, Kenens und Lehner je 3

Beata Renertova: Leider haben wir heute Graz diesen Sieg geschenkt. Jetzt gilt es, diese Niederlage schnell zu vergessen um sich gut auf Klosterneuburg nächste Woche vorzubereiten.

UBI vs. Flames

Veröffentlicht in:

31.03.2019