Zu schwach für den Tabellenführer!

Unsere Flammenwerfer mussten sich heute vor guter Kulisse mit 79:101 gegen die starken Mattersburg Rocks geschlagen geben. Von den 250 Zuschauern konnten sich aber leider nur die Gästefans freuen. Die FLAMES waren an diesem Tag kein ebenbürtiger Gegner. „Mattersburg war uns in allen Belangen überlegen“, wusste auch Headcoach Franz Zderadicka nach dem Spiel. Durch die dritte Niederlage in Serie rutschten unsere FLAMES auf den 7. Tabellenplatz zurück.

Obwohl die Flames mit einem Dreier durch Fabricio Vay rasch in Führung gingen, übernahmen die Rocks angeführt durch das Inside-Duo Ware und Hallett das Kommando und gewannen das Startviertel mit 24:17. Im zweiten Viertel gelangen Künstner für die Hausherren zwei Dreier. Altstar Joey Vickery verwertete aber gleich vier Stück in Serie aus Downtown. Claudio Vancura legte zwei weitere Dreier hinterher, Hallett auch einen. Somit führten die Burgenländer zur Pause bereits mit 53:39.

Nach dem Seitenwechsel versuchten sich die Flames um Fuad Mdmcic heranzukämpfen. Unter der Regie von Vancura und Nicoli blieben die Rocks jedoch auf Distanz. Ware konnte unter dem Korb zu keiner Zeit gehalten werden. Somit hatten die Rocks bereits nach drei Vierteln mehr Punkte als die Flames am Ende des Spieles, denn im Schlussabschnitt konnten die Flames nicht mehr zulegen. Khünl-Brady gelang für die Gäste schließlich sogar der Hunderter.

BASKET FLAMES 79:101 Mattersburg (17:24 / 39:53 / 59:80)

FLAMES: Vay 25, Memcic 17, Künstner 12, Stadelmann 9, Alturban 4, Misangumukini 4, Diesner 4, Wrumnig 3, Soldo, Wonisch, Rohrböck, Lanator

Mattersburg: Ware 28, Nicoli 17, Hallett 15, Vancura 15, Hübner 12, Vickery 12, Khünl-Brady 2, Winkler, Servuts, Bugnyar, Jaitz, Poremba

Veröffentlicht in:

03.03.2019