"Test" bei möglichem Playoffgegner!

Jennersdorf Blackbirds – Basket Flames
Sonntag, 24. Februar, um 17.00 Uhr im Aktivpark, Güssing

Zum Abschluss der 20. Runde in der ZWEITEN Basketball Bundesliga empfängt der amtierende Vizemeister Jennersdorf Blackbirds (#3) den diesjährigen Cup-Viertelfinalisten Basket Flames (#6). Während die Burgenländer am letzten Spieltag mit einem klaren Sieg in Dornbirn ihren dritten Tabellenrang absicherten, gaben die „Flammen“ ihren fünften Rang an St. Pölten ab. In der aktuellen Situation würden die beiden Mannschaften auch im Viertelfinale aufeinandertreffen. Die erste Saisonbegegnung ging mit 78:60 klar an die Wiener, die sich damit den zweiten aufeinanderfolgenden Sieg gegen die Blackbirds gesichert hatten. Die Flames zeigten in diesem Spiel wohl ihre beste Defensivleistung in dieser Saison. Diese gilt es im Güssinger Aktivpark zu wiederholen – doch vor ihren heimischen Fans sind die Blackbirds seit acht Spielen ohne Niederlage. Nach der knappen Heimniederlage im ersten Saisonspiel, beherrschten sie ihre Widersacher vor allem defensiv. Zuhause kassieren die Burgenländer lediglich 65,6 Punkte pro Spiel.

Stimmen zum Spiel:

Daniel Müllner, Headcoach der Blackbirds: „Wir haben in den letzten Spielen gute Leistungen gezeigt und wollen uns, mit Hinblick auf die Playoffs, weiter steigern. Beim letzten Aufeinandertreffen mit den Flames hatten wir keine Chance, daher werden wir eine Top-Leistung brauchen, um vor heimischem Publikum unsere Siegesserie fortzusetzen.“

Manuel Jandrasits, Kapitän der Blackbirds: „Wir müssen uns von der ersten Sekunde an auf einen harten Fight einstellen und vor allem am Rebound als Mannschaft dagegenhalten, um keine zweiten Chancen zuzulassen. Als Team wollen wir uns weiter steigern und uns eine gute Ausgangsposition für die Playoffs erarbeiten.“

Franz Zderadicka, Headcoach der Flames: “ Wir werden im Viertelfinale mindestens einen Auswärtssieg benötigen, um ins Halbfinale aufzusteigen. Das Spiel am Sonntag bei Jennersdorf wird dafür ein guter Test sein.“

Dominik Alturban, Kapitän der Flames: „Wir erwarten ein sehr schwieriges Spiel bei den Blackbirds, aber das wird uns auch in den Playoffs erwarten. Um gewinnen zu können, brauchen wir eine bessere Exekution in der Offensive und wir müssen am Rebound deutlich besser dagegenhalten als vergangenen Sonntag.“

Veröffentlicht in:

23.02.2019