Lady Flames holen gegen UBI Graz die Tabellenführung zurück!

Nach den beiden knappen Niederlagen der vergangenen Wochenenden gegen Klosterneuburg, brannten unsere Lady Flames nicht nur auf einen Sieg gegen die Gäste aus Graz, sondern auch auf den ersten Tabellenplatz.

Beide Teams starten energisch in die Begegnung, wobei die Lady Flames gleich zu Beginn einige Ballgewinne verzeichnen können, diese jedoch nicht sogleich in Punkte verwandeln. Die Gäste nutzen diese Phase und gehen zu Beginn mit 9:3 in Führung. Wir finden den Spielrhythmus jedoch schnell wieder und holen durch Forcierung des Insidespiels auf. Der Stand nach dem ersten Viertel lautet 17:19 für die Grazerinnen.

Die Flammen starten dynamisch und mit gutem Teamplay ins zweite Viertel, wohingegen die Grazerinnen den Faden etwas verlieren und einen 11:0 Run hinnehmen müssen. Sie schreiben erstmals in Minute vier durch Freiwürfe von Sill an. Auch ein direkt danach getroffener Dreier von C. Neumann verschafft keine Abhilfe, denn die Flames finden in dieser Phase immer die passende Antwort und können das Viertel mit 23:10 für sich entscheiden (Halbzeitstand 40:29).

Nach der Halbzeit starten beide Teams wieder gewohnt intensiv und schnell ins Spiel, wobei wieder die Lady Flames durch die Insidespielerinnen Kostov und Lehner zuerst anschreiben. Die Grazerinnen lassen sich jedoch nicht beeindrucken und kämpfen weiterhin um jeden Ball. Sie kontern mit zwei Dreiern in Folge und schalten auch in der Defense einen Gang höher. Die Zuschauer bekommen, wie erwartet, ein spannendes Spiel zu sehen, wobei zu diesem Zeitpunkt beide Teams bereits mit Foulproblemen zu kämpfen haben. Die Grazerinnen beweisen ein gutes Wurfhändchen an der Freiwurflinie und können den Rückstand bis Viertelende auf -5 verkürzen (Stand 53:48).

Im letzten Viertel spielen beide Teams weiterhin auf Augenhöhe und die Grazerinnen kämpfen sich Punkt für Punkt bis auf -1 heran. Die ZuschauerInnen erleben, wie schon letzte Woche im CUP-Halbfinale,  wieder einen Basketballkrimi. Die Lady Flames gehen  durch einen erfolgreichen And-One von Michelle Slunecko mit einer hauch dünnen 4-Punkte Führung in das Timeout der Gäste gehen. Zum Durchatmen fehlt jedoch die Zeit, denn nach dem Timeout werden beide Teams nahezu abwechselnd an die Freiwurflinie geschickt. Schlussendlich können die Flammen die Führung behalten und das Spiel für sich entscheiden. Das Cup-Finale nächstes Wochenende bleibt zwar UBI Graz vorbehalten, jedoch kämpfen sich unsere Lady Flames mit diesem Sieg vorerst an die Tabellenspitze zurück.

Endergebnis: 66:63 (17:19, 23:10, 13:19, 13:15)

Beste Werferinnen

Basket Flames: Kostov 16, Novakovic 15, Leiss 14

UBI Graz: Neumann A. 19, Neumann C. 13, Coffin 9

 Kommentare zum Spiel:

„Gratulation und Danke an das Team! Nach zwei harten Niederlagen und einer schweren Woche haben sie mit viel Herz gespielt und verdient gewonnen. Mit einer besseren Freiwurfquote fällt das Ergebnis eindeutiger aus.“ Beata Renertova (Headcoach Basket Flames)

„Unsere Defense war während des gesamten Spieles gut! Wir hatten Schwierigkeiten am Rebound und haben es durch unnötige Fehler nochmal knapp werden lassen. Nach den letzten zwei Wochen war das ein sehr wichtiger Sieg fürs Team!“ Verena Lehner (Spielerin Basket Flames)

„Beide Teams haben schön gespielt. Gratulation zum verdienten Sieg der Flames!“ Andrej Kuzma (Headcoach UBI Graz) 

„Wir haben heute sehr bestimmt ins Spiel gestartet, danach wurden wir zunehmend verunsichert. Die Flames haben heute in der ersten Halbzeit zu viele Offensivrebounds bekommen und kamen so zu zweiten und sogar dritten Chancen. Nach der Halbzeit kämpften wir uns Punkt für Punkt zurück, jedoch hat unsere Performance heute leider nicht gereicht.“ Ruth Gutjar (Spielerin UBI Graz)

 

 

 

 

 

Veröffentlicht in: |

18.02.2019