Auswärtssieg bringt fixe Playoffteilnahme!

Mit einem ungefährdeten Sieg bei den UDW Alligators aus Deutsch Wagram, konnten unsere FLAMES vor dem wichtigen Cup Viertelfinale am Mittwoch noch einmal Selbstvertrauen tanken. Das Team von Coach Franz Zderadicka und Renaldo O’Neal schob sich so auf den fünften Tabellenrang und hat die Teilnahme an den heurigen Playoffs fix in der Tasche. „Es waren gute und schlechte Phasen dabei“, gab sich der Cheftrainer nach dem Spiel dennoch nur diplomatisch anstatt euphorisch.

Ohne Christian Künstner und Denis Soldo, dafür mit dem gerade noch rechtzeitig fit gewordenen Tobias Stadelmann, starteten die FLAMES stark ins Spiel und führten schnell mit 11:3. Danach kamen die Niederösterreicher besser ins Spiel und blieben bis zum 26:20 dran. Fuad Memcic und Co drehten ab diesem Zeitpunkt jedoch auf. Der Big Man punktete nach Belieben und war mit 23 Punkten – alle in der ersten Hälfte – hauptverantwortlich dafür, dass die FLAMES mit einem 47:26 in die Kabinen gingen.

Nach dem Seitenwechsel bauten die FLAMES ihren Vorsprung angeführt von Fabricio Vay weiter aus. Aber auch Max Misangumukini traf zwei Mal in Folge vom Dreier und Michael Diesner zeigte sich ebenfalls in Spiellaune. Nach drei Vierteln stand es 71:41. Im Schlussbschnitt schonten die FLAMES bereits ihre Kräfte für den kommenden Cupschlager.

Deutsch Wagram 52:83 BASKET FLAMES (18:24 / 29:47 / 41:71)

FLAMES: Memcic 23, Vay 22, Misangumukini 11, Diesner 10, Lanator 5, Alturban 4, Stadelmann 3, Wonisch 3, Wrumnig 2, Rohrböck

Deutsch Wagram: Laurencik 12, Hofer 8, Kvasnicka 8, Traxler 6, Marek 5, Ringhofer 4, Werle 3, Reichle 3, Geyrhofer 2, Goranovic 1, Schmid, Wlasak

Veröffentlicht in:

10.02.2019