Weihnachtspause vorbei! Samstag in Mistelbach!

Die kurze Weihnachtspause ist vorbei und bereits am Samstag starten die FLAMES mit einem schwierigen Auswärtsspiel in Mistelbach ins Kalenderjahr 2019. Man darf gespannt sein, ob die FLAMES dort weiter machen, wo sie im Dezember aufgehört haben – nämlich mit vier Siegen am Stück! „Wir hoffen schon, dass wir unsere Form von Dezember schnell wieder finden werden“, so Assistant Coach Renaldo O’Neal im Vorfeld.

Die Mistelbach Mustangs sind das bisher einzige Team, das den FLAMES heuer eine Heimniederlage zufügen könnte. Dies geschah vor fast 300 Zuschauern beim Season Opening. Im Cup konnten sich die FLAMES dafür zwar bereits revanchieren, aber in der Meisterschaft warten die Flammenwerfer seit sieben Spielen bzw. seit Jänner 2015 auf einen Erfolg gegen die starken Niederösterreicher.

Traditionell eines der Topteams der 2BL, rangiert das Team aus dem Weinviertel derzeit hinter den FLAMES nur auf Rang 7. Nicht gerade Mistelbacher Standard, aber aufgrund zahlreicher Verletzungsprobleme eben passiert. In Vollbesetzung gehören die Mustangs aber sicherlich zum Who is Who der Liga. Dann stehen nämlich mit Topscorer Vladimir Sismilich, Allrounder Michal Kremen, Ivo Prachar, Michal Semerad und Michal Jedovnicky gleich fünf Tschechen im Aufgebot. Dazu kommen mit Stefan Obermann, Thomas Morwitzer und Paul Isbetcherian brandgefährliche Österreicher.

Unterstützt unsere Mannschaft bei diesem schwierigen Auswärtsspiel. Vielleicht können Fuad Memcic und Co dann schon an die Top 4 der Liga heranschnuppern. Das wäre sensationell!

Mistelbach Mustangs vs. BASKET FLAMES
Samstag, 5. Jänner 2019
17:00 Uhr, Sporthalle Mistelbach
Während der Weihnachtspause hat die ABL die besten Fünf Spieler des Monats Dezember gekürt. Fabricio Vay gelang zum zweiten Mal in Folge der Sprung in die #BesteFünf! Seine Werte im Dezember waren mit 26,7 Punkten, 11,3 Rebounds und 4,7 Assists gewaltig. Und da ist die Gala im Cup gegen Traiskirchen (39 Punkte) gar nicht mit eingerechnet.

 

Veröffentlicht in:

03.01.2019