Tabellenführer gefordert, dennoch Niederlage!

Eine phasenweise ordentliche Leistung haben unsere Flammenwerfer beim Tabellenführer der 2BL geliefert. Letztendlich musste sich unsere ersatzgeschwächte Truppe – ohne Topscorer Vay, Künstner, Lanator und Rohrböck – mit 79:68 den Mattersburg Rocks geschlagen geben. „Wir haben den defensiven Gameplan umsetzen können“, war Headcoach Zderadicka nicht gänzlich unzufrieden. „Offensiv sind wir jedoch in der zweiten Hälfte zu ungeduldig geworden“.

Die FLAMES begannen wie aus der Pistole geschossen. Stadelmann und Alturban sorgten mit zwei Dreiern für ein 6:0, Denis Soldo später für ein 14:6. Hinten wurden die Big Men der Mattersburger unter Kontrolle gehalten und vorne lief der Ball gefällig durch die Reihen. Gleich sieben verschiedene Spieler konnten bereits im ersten Viertel anschreiben. Die Mattersburger konnten erst nach der Einwechslung von Ex-Flammenwerfer Hübner dagegenhalten. Dennoch gewannen die FLAMES das Startviertel mit 23:18.

Im zweiten Abschnitt blieben die FLAMES dank Najdanovic zu Beginn in Front (32:24). Marko Soldo brachte die Hausherren kurz vor der Pause erstmals in Führung. Das letzte Wort in Hälfte eins hatte jedoch Jakob Wonisch, der die 39:38 Pausenführung fixierte.

Nach dem Seitenwechsel wechselte die Führung fast bei jedem Angriff. Nach einem Dreier von U19 Spieler David Wrumnig stand es 55:56 aus Sicht der FLAMES nach 28 Minuten. Dann folgte die Vorentscheidung. Die FLAMES verloren die Geduld und fanden nicht mehr die besten Lösungen in der Offensive. Die Mattersburger legten einen viertelübergreifenden 9:0 Run aufs Parkett. Somit zogen die Rocks davon und ließen die FLAMES nicht mehr gefährlich herankommen. Mitentscheidend für die Niederlage waren auch die 15 Offensivrebounds der Mattersburger. Endstand 68:79

Bereits am Freitag bietet sich den FLAMES die Gelegenheit wieder auf die Siegerstraße zurückzukehren. Fuad Memcic und Co empfangen den gefährlichen Aufsteiger BBC Nord um 20:15 Uhr zuhause in der Mollardgasse.

BK Mattersburg Rocks 79:68 BASKET FLAMES (18:23 / 38:39 / 59:55)

FLAMES: Stadelmann 13, Memcic 12, Wonisch 11, Najdanovic 11, Alturban 9, Soldo 7, Wrumnig 3, Misangumukini 2, Diesner

Rocks: Nicoli 14, Hübner 14, Ware 14, Hallett 11, Vancura 9, Soldo 7, Winkler 6, Germ 4

Veröffentlicht in:

04.12.2018