Ein Sieg für das Selbstvertrauen!

Einen ungefährdeten 78:60 Heimsieg gegen den Vizemeister Jennersdorf Blackbirds, gibt es nicht alle Tage zu bejubeln. „Das war unser bestes Spiel heuer“, freute sich Headcoach Franz Zderadicka nach dem Spiel. Vor allem defensiv machten die Flammenwerfer fast alles richtig und auch der Ausschluss vom bis dahin hervorragenden Fuad Memcic brachte keinen Bruch. Somit stoppten die FLAMES auch die Siegesserie – sechs Siege in Folge – der Burgenländer. Ihrerseits dürfen die FLAMES ihren dritten Heimsieg in Folge bejubeln.

Trainer Zderadicka schickte eine große Startaufstellung ins Spiel. Memcic, Vay, Soldo und Co suchten ihre Vorteile vor allem inside. Das gelang anfangs perfekt. Auf der Gegenseite fing Sebastian Koch bärenstark an. Somit ging es mit einem 24:22 in die erste Viertelpause.

Im zweiten Abschnitt konnten sich die FLAMES vor allem dank Fabricio Vay, der 10 Punkte  im zweiten Viertel erzielte, absetzen. Vier Minuten vor der Pause lagen die Hausherren bereits 42:31 in Front. Einzig Marko Moric gab den FLAMES in der Defensive Rätsel auf. In der Schlussphase der ersten Hälfte wollte den FLAMES aber kein einziger Punkt mehr gelingen und sie konnten die Blackbirds in dieser Phase immerhin auch auf nur zwei Punkten halten.

12 Sekunden nach dem Seitenwechsel wurde der bis dahin starke Fuad Memcic ausgeschlossen. Die FLAMES ließen sich aber überhaupt nicht verunsichern. Jakob Wonisch setzte offensiv einige Akzente und die FLAMES zogen auf 60:41 davon. Im Schlussabschnitt war vor allem die Defense bei beiden Teams Trumpf. Beide Mannschaften neutralisierten sich gegenseitig, aber schließlich konnten die FLAMES auch den Schlussabschnitt mit 11:7 gewinnen. Für das letzte Highlight sorgte Max Misangumukini per Alley Oop. Endstand 78:60

BASKET FLAMES 78:60 Jennersdorf Blackbirds (24:22 / 42:33 / 67:53)

FLAMES: Vay 20, Memcic 12, Wonisch 9, Misangumukini 9, Stadelmann 8, Najdanovic 6, Alturban 5, Diesner 5, Soldo 2, Wrumnig 2, Rohrböck, Lanator

Jennersdorf: S. Koch 16, Moric 14, C. Astl 8, Ulreich 8, Klepeisz 6, Horvath 3, Jandrasits 2, J. Astl 2, Gaspar 1, Hajszan, Ujvary; Gerbavsits

Veröffentlicht in:

25.11.2018