Wichtiger Auswärtssieg in Klagenfurt!

Einen für die Tabellensituation wichtigen „Pflichtsieg“ konnten unsere BASKET FLAMES auswärts bei KOŠ Celovec feiern. Der Sieg wurde vor allem dank eines 29:13 Schlussviertels in trockene Tücher gebracht. „Es gibt viel woran wir noch arbeiten müssen“, war Headcoach Zderadicka dennoch nicht zufrieden. „Die Rebounds und die Turnovers waren nicht nach meinem Geschmack.“

Die FLAMES begannen das Spiel zwar mit einem 0:4 Rückstand, doch schon wenig später war die Achse Vay-Memcic zweimal in Serie erfolgreich. Ein Trend, der sich über das gesamte Spiel erkennen ließ. Der Größenvorteil lag nämlich klar auf Seiten der Zderadicka-Truppe, die das Startviertel mit 21:13 gewinnen konnte. Im zweiten Abschnitt konnten die FLAMES, angeführt von Najdanovic und Diesner, zwischenzeitlich auf 15 Punkte davonziehen. Unkonzentriertheiten und Ballverluste waren jedoch hauptveranwortlich, warum die FLAMES „nur“ mit einem 44:34 Vorsprung in die Pause gingen.

Nach dem Seitenwechsel wurde es spannend. KOŠ kämpfte sich zweimal sogar auf einen Punkt heran. Die FLAMES wirkten verunsichert und hielten sich nur dank zahlreicher Freiwürfe über Wasser. Im Schlussabschnitt hatten die FLAMES, wie das gesamte Spiel über, die beiden Topscorer von KOŠ gut unter Kontrolle. Außerdem steuerte Fabricio Vay 11 Punkte in diesem Abschnitt für die Gäste bei. Als das Spiel zu Gusten der FLAMES kippte, machte Jakob Wonisch mit zwei Dreiern und Freiwürfen endgültig den Deckel drauf.

KOŠ Celovec 75:96 BASKET FLAMES (13:21 / 34:44 / 62:65)

FLAMES: Vay 33, Memcic 18, Najdanovic 15, Diesner 9, Wonisch 9, Soldo 6, Alturban 4, Künstner 2 , Misangumukini, Lanator

KOŠ: Fizuleto 17, Razdevsek 16, Smrtnik 14, Kralj 13, Özdemir 6, Pasterk 4, Mickovic 3, Ponholzer 2, Babic, Seher

Veröffentlicht in:

04.11.2018