FLAMES stellen auf 1:0 im Halbfinale!

Im ersten Spiel der Best-of-3-Halbfinalserie waren die BK Duchess zu Gast in der Flammenhölle. In einer sehr gut besuchten Mollardgasse sahen die Zuschauer ein hoch attraktives und spannendes Match, das am Ende mit 58:51 zu Gunsten der Basket Flames endete.

Das Spiel begann mit viel Tempo und man merkte gleich zu Beginn, dass beide Teams in diese Serie mit einem Sieg starten wollten. Beide spielten sehr aggressiv in der Defensive und so musste Punkt um Punkt hart erarbeitet werden. Nach einigen Führungswechseln gingen die Lady Flames mit 13:10 in die erste Viertelpause. Auch das zweite Viertel verlief ausgeglichen und keines der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen. Mit einem knappen Vorsprung für die Flames ging es mit 26:25 in die Halbzeitpause.

Nachdem beide Teams ihre Kräfte in der Kabine mobilisieren konnten, begann auch die zweite Halbzeit mit viel Schwung. Angeführt von Pointguard Selina Leiss konnten sich die Basket Flames zwischenzeitlich mit einem 8:0 Run etwas absetzen. Die Duchess hatten in dieser Phase keine Antwort auf die stark spielenden Flames parat und somit endete das 3. Viertel mit 41:32. Der letzte Spielabschnitt war ein offener Schlagabtausch: Die Duchess konnten in dieser Phase zwar einige Punkte wieder gut machen, bis zum Ende ließen die Flames die Klosterneuburgerinnen jedoch nicht mehr rankommen. Somit endete das Spiel mit einem 58:51 Sieg für die Basket Flames. Schon am Mittwoch haben die Lady Flames die Möglichkeit diese Serie mit 2:0 frühzeitig zu beenden.

Kommentar Headcoach Renertova:

„Ich habe heute ein hartes Spiel erwartet, vor allem weil wir die letzte Begegnung gewonnen haben und sich die Duchess revanchieren wollten. Wir haben wieder sehr gut in der Defense gearbeitet, nur in der ersten Halbzeit haben wir den Ball oft zu langsam bewegt und damit zu wenige Würfe kreiert. In der zweiten Halbzeit haben wir mit unserem Kampfgeist, Willen und unserer Routine schlussendlich das Spiel gewonnen. Am Mittwoch wollen wir die Serie vorzeitig entscheiden. Ich möchte mich auch bei den Zuschauern für diese tolle Stimmung über 40 Minuten bedanken.“

BASKET FLAMES 58:51 BK Klosterneuburg Duchess (13:10 / 26:25 / 41:32)

Werferinnen Basket Flames:

Leiss 21, Slunecko 12, Popp 10, Lehner 9, Novakovic 2, Damian 2, Rehberger 2,  Röth 1, Burianova, Machova, Greimeister, Jakubowski

Werferinnen BK Duchess:

Kampitsch 13, Maresch 13, Kadensky 11, Wildbacher 6, Pettinger 4, Bauer 2, Boruta 2, Macho, Hamidovic, Eichler, Kunz, Sonvilla

Veröffentlicht in:

05.03.2018