Cup-Viertelfinale gegen die ATUS Gratkorn Scorpions

Die Damen der Basket Flames ziehen am Freitagabend mit einem souveränen 71:61 Sieg gegen ATUS Gratkorn in das Halbfinale des AWBL-Cups ein. Die Lady Flames mussten aufgrund von Verletzungen und Krankheit auf einige Spielerinnen verzichten. So stellten sich nur 6 Flamen den hochmotivierten Gästen aus Gratkorn entgegen. Von Beginn an konnte man jedoch das Spiel, mit guter Defensive und hochprozentiger Wurfquote kontrollieren. Somit endete das erste Viertel mit 21:14 für die Basket Flames. Im zweiten Viertel konnten die Flames den Vorsprung sogar auf 15 Zähler ausbauen. Halbzeitstand 39:24. Die zweite Halbzeit startete mit viel Tempo auf beiden Seiten. Gegen Ende des Viertels machte sich die extrem kurze Bank der Heimmannschaft langsam bemerkbar und Gratkorn konnte etwas aufholen. Mit 56:42 ging es in den letzten Spielabschnitt.
In den letzten 10 Minuten mobilisierten die Lady Flames noch einmal all ihre Kraftreserven und konnten das Match souverän zu Ende spielen, ohne auch nur einmal in Gefahr eines Rückstandes zu geraten. Das Spiel endete mit 71:61 für die Basket Flames. Gratkorn konnte sich über diese Niederlage trotzdem freuen: Aufgrund ihrer erzielten Punkte können sie als bester Verlierer trotzdem ins Halbfinale einziehen.

Werferinnen Basket Flames:
Novakovic 32pkt, Burianova & Rehberger 14pkt, Leiss 6pkt, Slunecko 3pkt, Lehner 2pkt;

Werferinnen ATUS Gratkorn:
Knoflach 22pkt, Bertovic 11pkt, Krisper 10pkt, Sill 6pkt, Perl 5pkt, Miksadova4pkt, Hirzberger 2pkt

Veröffentlicht in: |

05.02.2018