Chancenlos in Mistelbach!

Alles andere als erfolgreich gestaltete sich das Auswärtsspiel unserer Flammenwerfer bei den Mistelbach Mustangs. Nach einem 2:18 Start und einem 31:53 Rückstand zur Pause war die Messe schon früh gelesen. Bezeichnend dabei die niedrige Trefferquote von 27%, die den FLAMES das Leben bis zum Schluss schwer machte. „Mistelbach war klar besser und mit so einer Trefferquote kann man gegen kein Team gewinnen“, so Franz Zderadicka nach dem Spiel.

Zu unentschlossen präsentierten sich die FLAMES in den Anfangsminuten. Die zaghaften Angriffsbemühungen blieben unbelohnt, während Mustangs gleich zu Beginn über das Feld galoppierten. Auch eine frühe Auszeit von Zderadicka bewirkte nur wenig. Erst nach sieben Minuten traf mit Tobias Stadelmann erstmals ein Flammenwerfer aus dem Feld. Nach einem 24:12 Rückstand blieb es auch im zweiten Viertel ähnlich. Die FLAMES brachten nach zwei Monaten erstmals Vladimir Gavranic aufs Feld, der sich unter dem Korb geschickt in Szene setzen konnte. Mistelbach spielte aber in der Offensive weiter grandios und Thomas Morwitzer erzielte Punkt um Punkt. Pausenstand: 53:31.

Nach der Pause zeigten sich die FLAMES verbessert, spielten aggressiv zum Korb und konnte so Foul um Foul ziehen. Vor allem Christian Künstner kam auf Touren. Trotzdem konnten die FLAMES den Rückstand nur ein wenig verringern. Somit hätte das Spiel ruhig zu Ende plätschern können. Der Ausschluss von Mistelbachs Stefan Obermann wegen Schiedsrichterbeleidigung und das Gerangel von Joshua Rohrböck – inklusive Ausschluss – mit den Riesen Ivo Prachar und Vladimir Sismilich brachte noch einmal Aufregung. In den Schlussminuten erzielte Rookie David Wrumnig seine ersten Bundesliga-Punkte für die FLAMES.

Mistelbach Mustangs 91:67 BASKET FLAMES (24:12 / 53:31 / 70:50)

FLAMES: Künstner 13, Stadelmann 12, Hübner 11, Memcic 6, Fuchs-Robetin 5, Misangumukini 4, Gavranic 4, Rohrböck 4, Wonisch 3, Wrumnig 3, Haas 2, Lanator

Mistelbach: Semerad 18, Morwitzer 18, Sismilich 14, Obermann 12, Isbetcherian 10, Prachar 8, Heindl 8, Hofer 3, Geyrhofer, Zwick

Veröffentlicht in:

03.02.2018