Dornbirn zu Gast am Samstag!

In der 15. Runde der ZWEITEN Bundesliga empfangen die BASKET FLAMES das Topteam der Raiffeisen Dornbirn Lions in der Mollardgasse. Die Vorarlberger halten bei neun Siegen, die Rang 4 in der Tabelle bedeuten. Einer dieser Siege gelang beim 92:60 gegen die FLAMES, als das Team von Franz Zderadicka ohne das Big Man Trio Chappell, Gavranic und Hübner antreten musste. Auch diesmal hängt die Big Man Rotation am seidenen Faden, denn derzeit ist vom genannten Trio nur der Einsatz von Max Hübner gesichert. „Ohne unsere etatmäßigen Insidespieler sehe ich uns nicht als Favorit“, gibt sich auch der Headcoach realistisch. Ein Herumschieben unter den Körben, wie beim letzten Mal, soll es allerdings nicht mehr geben. „Wir werden alles geben, um da besser dagegen zu halten.“

Die Lions sind mit hochkarätigen Spielern gespickt. Mit den beiden Spaniern Ander Arruti und Antoni Vicens haben die Löwen die beiden Topscorer der Liga in ihren Reihen. Center Vicens durfte allerdings laut Medienberichten mit einer Fingerluxation ausfallen. Sicher kein Nachteil für die Zderadicka-Truppe, bei der mit Tobias Stadelmann und Christian Künstner zwei Ex-Dornbirner Leistungsträger sind. Trotzdem haben die Vorarlberger mit Center-Hoffnung Luka Brajkovic einen weiteren Topspieler in ihren Reihen. Dazu kommen die sehr verlässlich agierenden Sebastian Gmeiner und Luka Kevric auf den Guardpositionen.

Ein Erfolg wäre für das Playoffrace von unschätzbarem Wert. Dafür brauchen die FLAMES aber unbedingt eine volle und laute Flammenhölle, auch zur etwas ungewohnten Zeit. Also alle in die Halle! #FlameOn

BASKET FLAMES vs. Raiffeisen Dornbirn Lions
Samstag, 13. Jänner
19:30 Uhr, Mollardgasse
Veröffentlicht in:

12.01.2018