Zwei Gesichter im Derby!

Zwei Gesichter haben die FLAMES heute im Derby bei den Vienna D.C. Timberwolves gezeigt. Das war aber zu wenig um die Favoriten ernsthaft zu ärgern. In Hälfte eins lief bei den FLAMES nichts zusammen. „Das Spiel war bereits zur Pause entschieden, in der wir zu viele leichte Punkte und offene Würfe zugelassen haben“, kommentierte Headcoach Franz Zderadicka die 98:84 Niederlage.

Mit etwas ungewohnter Aufstellung starteten die Gäste in die Partie. Anfangs zeigte sich Tobias Stadelmann treffsicher. Die Timberwolves liefen aber schnell heiß. Peter Hofbauer traf gleich drei Dreipunkter und die Wölfe zogen bis zum Ende des Viertels bereits auf 29:15 weg. Auch im zweiten Abschnitt war die Zone der FLAMES oftmals einen Schritt zu langsam. Dazu kamen einige unerzwungene Ballverluste, die beinhart bestraft wurden. Pausenstand 57:34.

Nach der Pause spielten die Hausherren unter der Regie von Petar Cosic weiterhin stark, während die FLAMES gerade in der Rückwärtsbewegung schwächelten. Beim Stand von 74:44 ging aber plötzlich ein Ruck durch die Mannschaft. Tobias Stadelmann und Christian Künstner trafen bis zum Ende des Abschnitts jeweils zweimal von außen. Auch Lorenz Haas verwertete einen Dreipunkter. In dieser Tonart ging es auch im Schlussviertel weiter. Max Hübner und vor allem Christian Künstner waren in Spiellaune. Dazu brachte die Aufstellung mit den Youngsters Teo Mndrucic und Jakob Wonisch die FLAMES bis auf 9 Punkte heran! Zwei wichtige Dreier von Nemanja Nikolic brachten den Sieg der Hausherren dann schließlich doch noch in trockene Tücher. „Ich freue mich sehr, dass wir Herz gezeigt und eine gute zweite Hälfte gespielt haben“, kann Franz Zderadicka zumindest mit 15 Minuten Basketball zufrieden sein.

Vienna D.C. Timberwolves 98:84 BASKET FLAMES (29:15 / 57:34 / 83:61)

FLAMES: Künstner 18, Hübner 17, Stadelmann 15, Gavranic 9, Alturban 9, Haas 6, Rohrböck 4, Wonisch 4, Lanator 2, Mndrucic, Lukijanovic

Timberwolves: Polakovic 20, Nikolic 19, P. Hofbauer 19, Cosic 13, Geisler 10, Kolaric 8, D’Angelo 6, Goranovic 2, Werle 1, M. Hofbauer

Veröffentlicht in:

25.11.2017