Souveräner Sieg der Damen nach holprigem Beginn!

Souveräner Sieg, nach holprigem Beginn
Basket Flames gegen BK ZS Zvolen, 64:37. (3:11, 32:10, 27:5, 7:11)

In der 6. Runde des ASWBL-Grunddurchganges waren die Ligarückkehrer aus Zvolen zu Gast bei den Basket Flames in der Mollardgasse. Die Gäste legten gleich mit konsequenter und aggressiver Defense los und konnten die Basket Flames am Scoren hindern. Die Lady Flames fanden nicht ins Spiel, weder in der Offense, noch in der Defense. So endete das erste Viertel überraschend mit 3:11 für Zvolen.

Im zweiten Viertel zeigten die Basket Flames wieder ihr gewohntes Gesicht. Angeführt von Selina Leiss (20 Pkt. Topscorer) und Michelle Slunecko wurde das Tempo erhöht und der Korb konsequenter attackiert. Zvolen hatte in dieser Phase kaum Etwas entgegenzusetzen. Zur Halbzeit führten die Flames 35:21. Das dritte Viertel war ein Ebenbild des zweiten, die Basket Flames hielten das Tempo hoch, waren präsenter unter dem Korb und kamen zu einfachen Punkten, 57:26. Im vierten Viertel konnten die Basket Flames einigen angeschlagenen Spielerinnen eine Pause geben und die Jungen übernahmen. Am Ende fiel der Sieg doch recht deutlich aus und die Flames feiern ein 64:37.

Kommentar Beata Renertova (Coach Basket Flames):
„Das erste Viertel war sehr schlecht. Wir haben ohne Selbstvertrauen und Mut gespielt. Das zweite und dritte Viertel haben wir wieder unseren gewohnten Basketball gespielt: schnell, aggressiv, gute Wurfauswahl und konsequente Reboundarbeit. Nach der Niederlage in Klosterneuburg war es heute wichtig, wieder zurück in die Spur zu finden. Nach einem schlechten ersten Viertel haben wir das auch geschafft.“

Werferinnen Basket Flames:
Leiss 20, Machova 9, Slunecko 9, Burianova 8, Novakovic 7, Röth 4, Damian 3, Popp2, Lehner 2, Jakubowski, Augustin, Rehberger

Werferinnen BK ZV Zvolen:
Van Dallen 10, Babarikova 6, Jasova 6, Ozdincova 5, Stefanakova 4, Stepitova 4, Bacova 2, Haberova, Rafanidesova, Kovalcikova,

Veröffentlicht in:

13.11.2017