Faschingsbeginn in Klagenfurt!

Eine wichtige Auswärtsreise steht morgen für die BASKET FLAMES in der ZWEITEN Basketball Bundesliga auf dem Programm. Zu Beginn der Faschingszeit trifft das Team von Franz Zderadicka auswärts auf die Wörthersee Piraten, die bisher sieglos am Tabellenende stehen. „Dennoch sind wir nicht in der Position irgendein Team zu unterschätzen“, warnt der Headcoach. „Die Piraten konnten zuletzt Salzburg zuhause 35 Minuten voll fordern“.

Die FLAMES müssen in diesem Spiel gleich auf mehrere Stammkräfte verzichten. Mit Christian Künstner, Colin Fuchs-Robetin, Lorenz Haas und Max Misangumukini fallen gleich vier Spieler fix aus. Dazu ist Jason Chappell angeschlagen, aber auch Tobias Stadelmann und Max Hübner sind nicht hundertprozentig fit. Es wartet also alles andere als eine einfache Aufgabe in Klagenfurt, denn die Piraten sind keineswegs ein Jausengegner. Mit den ece Bulls aus Kapfenberg pflegen die Kärntner eine enge Kooperation. Dadurch sind zahlreiche Bullen auch in der 2.BL spielberechtigt und weil ABL Champion Kapfenberg erst am Sonntag wieder im Einsatz ist, rechnen die FLAMES mit einem Einsatz sämtlicher Kooperationsspieler. Ein Sieg wäre im Hinblick auf einen möglichen Einzug in die Playoffs von immenser Bedeutung.

Wörthersee Piraten vs. BASKET FLAMES
Samstag, 11. November
17 Uhr, St. Peter

 

Veröffentlicht in:

10.11.2017