Solider Sieg über Banska Bystrica

Am Sonntagnachmittag empfingen die Basket Flames Ligarückkehrer Banska Bystrica in der Mollardgasse zur dritten Runde der ASWBL. Die ersten Punkte der Partie konnten die Gäste erzielen. Danach übernahmen die Flames das Kommando und gaben die Führung nicht mehr aus der Hand. Unsere Flammen legten ein hohes Tempo vor und die Gegnerinnen hatten Schwierigkeiten ihre Angriffe zu organisieren. Somit führten die Flammenwerferinnen zur Halbzeit verdient mit 43:10.

In der zweiten Halbzeit änderte sich am Spielverlauf kaum etwas, Coach Renertova entschloss sich zu einer großen Spielerrotation und wechselte oft durch. Gegen Ende des dritten und Anfang des vierten Viertels ließen unsere Damen leider einige unnötige Würfe zu, die sicher vermieden werden hätten können, doch zum Schluss konnten die Basket Flames ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Das Spiel endete mit 70:29 für den Gastgeber.

Basket Flames – Baska Bystrica 70:29

(24:6, 19:4, 12:10, 15:9)

Werferinnen Basket Flames:
Burianova 15Pkt., Popp 13 Pkt., Novakovic 11Pkt., Machova 7Pkt., Leiss 5Pkt., Röth & Damian & Augustin & Lehner 4Pkt., Greimeister 2Pkt., Slunecko 1Pkt. Jakubowski

Werferinnen Banska Bystrica:
Hrvanova 10Pkt., Kohutova & Kubova 6Pkt., Jobova 4Pkt., Bosnovicova 2Pkt., Vysnova 1Pkt., Izakova Muchova

Veröffentlicht in:

22.10.2017