Knappe Niederlage im ÖMS-Viertelfinal Hinspiel

Im Viertelfinalhinspiel empfingen die Basket Flames die Vienna D.C. Timberwolves in der Steigenteschgasse. Die Zuschauer konnten sich aufgrund der letzten Begegnungen ein spannendes Spiel erwarten. Beide Teams starten relativ hektisch, folglich wird der erste Korb erst in der 3.Minute erzielt. Die Timberwolves spielen sich nach schnellem Spiel bis zum Ende des ersten Viertels einen kleinen Vorsprung heraus, den die Heimmannschaft trotz einiger schöner Offenseaktionen nicht wirklich verringern kann; Halbzeitstand 20:29 aus Sicht der Gastgeberinnen. Im dritten Viertel setzen sich die Timberwolves durch einige erfolgreiche Distanzwürfe weiter ab. Die Basket Flames sammeln aber im Schlussabschnitt nochmals ihre Kräfte und können mit einem starken Finish das Viertel für sich entscheiden und den Endstand auf 48:55 verkürzen.

Basket Flames-Vienna D.C. Timberwolves 48:55 (9:14; 11:15; 12:16; 16:10)

Basket Flames:

Popp 27, Mayer 8, Khamis S. 5, Vukicevic 4, Kindl 2, Schreiner 2, Khamis L., Trdlicova, Hackel, Dimitrijevic, Unger

Vienna D.C. Timberwolves:

Baydanov 23, Dumancic 11, Göd 8, Tatzber 5, Coric 3, Aynababa 3, Grbic 2, Santos, Stefan, Ilieva, Kubicek

Veröffentlicht in:

02.05.2017