Flames verlieren am Ende knapp das AWBL-Cup Finale

Nach dem überzeugenden Halbfinal-Sieg gegen UBI Graz ging es  am Sonntag in der Stadthalle im Finale gegen Flying Foxes. Im 1.Viertel fanden die Flames nicht so richtig ins Spiel. Gegen die Zonendefensive der Foxes fanden die Würfe nicht den Weg in den Korb und durch leichte Turn-over konnten der Gegner immer wieder durch fastbreaks leicht Punkte erzielen. Somit stand es 30:17 nach 10.Minuten. Am Beginn des nächsten Abschnittes verkürzten die Flames auf -9 Pkt ehe der Spielfluß komplett ins stocken kam. Ein 16:0 run brachte die Foxes mit 48:23 in Front (17.Min). Erst jetzt konnten die Flames das Spiel wieder ausgeglichener gestalten und mit 57:35 ging es in die Pause. Nach der Pause folgte im 3. Viertel von beiden Mannschaften immer wieder kurze runs und die Differenz bewegte sich zwischen -14 bis -26 Pkt. aus Sicht der Flames. Mit eine 78:53 Führung von Foxes begannen die letzten 10 Minuten im heurigen AWBL-Cup! In der 35.Minute bei einer 86:60 Führung für den regierenden Cupsieger bäumten sich die Flames auf einmal noch auf! Es wurde auf einmal mutig und schnell gespielt! Während die Flames Punkt um Punkt erzielten, gelang den Foxes offensiv gar nichts mehr! Mit einem 20:2!!! run wurde das Spiel abgeschlossen und das Viertel mit 27:10 gewonnen! Am Ende begannen die Flames vielleicht um 2 Minuten zu spät, so mutig und engagiert  aufzutreten um die große Sensation zu schaffen. Aber mit einer knappen 80:88 Niederlage konnten die Damen sehr zufrieden und stolz den Pokal für den 2.Platz in Empfang nehmen!!!

Flying Foxes  :  Basket Flames     88:80 (30:17/27:18/21:18/10:27)

Basket Flames :

Machova 21Pkt., Kolin 19Pkt., Novakovic 14Pkt., Burianova 10Pkt., Schicher 10Pkt., Leiss 5Pkt., Lehner 1Pkt., Damian, Jakubowski, Asanger

Flying Foxes :

Perostiyska 23Pkt., Riley 21Pkt., Weisner 20Pkt., Lichnerova 6Pkt., Zderadicka P. 5Pkt., Steger P. 5Pkt., Kostov 4Pkt., Zderadicka A. 2Pkt., Rusinakova, Oefner

 

Veröffentlicht in:

20.02.2017