Flames/2 setzen sich gegen WAT/3 Capricorns durch

D2_Flames_Harry_GrubmüllerMit einem dezimierten Kader ( 9 Spielerinnen ) trafen die Basket Flames/2 in der Boerhaavegasse auf die Damen von WAT/3 Capricorns. Die ersten 5 Minuten verliefen ausgeglichen, dann folgte ein Schockmoment für die Flames. Nach einem Zusammenstoß von Yassi mit Ihrer Gegenspielerin blieb Sie mit einem Schmerzschrei am Boden sitzen. Ein Finger stand in eine ganz andere Richtung als er sollte!! Unsere Ärztin Maria richtete den Finger wieder ein und für Yassi hieß es ab ins Spital!! Die Flames fokussierten Sich schnell wieder und gingen mit 14:8 in den nächsten Abschnitt. Dieser verlief ausgeglichen, auch deshalb weil die Flames das pressing von Capricorns immer wieder „knacken“ konnte. Pausenstand nach einem buzzerbeater von Capricorns 27:24 aus Sicht der Flames. Im 3. Viertel zeigten die Flames variantenreiche Defensive und ruhige zielorientierte Offense und gingen mit 43:33 in den letzten Abschnitt. Jetzt schien es als ob sich die kurze Bank bemerkbar machte. Im Angriff erfolgte wenig Bewegung und in der Defensive waren die Flames immer einen Schritt zu langsam. Die Capricorns nutzten diese Chancen und gingen mit 46:45 in Führung (36. Min). Ein Auszeit mußte her und es wurde besprochen was geändert werden muß. Jetzt loderte das „Feuer“ wieder bei den Damen. In der Defensive wurde nur mehr 1 Korb zugelassen und in der wurde Teamplay gezeigt. Somit gewannen die Flames das Match noch mit 56:48! Gratulation an den Kampfgeist und das routinierte Spiel !! Wir wünschen auch Yassi baldige Besserung, und hoffen Dich bald wieder in unsere Mitte zu sehen.

WAT/3 Capricorns   :   Basket Flames/2     48 : 56 ( 8:14/16:15/9:14/15:13)

Basket Flames :

Maria 13Pkt., Simone 10Pkt., Dagmar 8Pkt., Nathi 7Pkt., Petra 6Pkt., Bella 5Pkt., July 4Pkt., Lena 3Pkt., Yassi

Veröffentlicht in:

20.02.2017