Herren wollen Trend fortsetzen!

h1_flames_tobias_stadelmann_dornbirn_kleinNach dem Heimsieg über Basket2000, der knappen Niederlage gegen Meister St. Pölten und dem deutlichen Sieg bei Vizemeister Mattersburg wollen die Herren der BASKET FLAMES ihren Aufwärtstrend am Sonntag fortsetzen. Zu Gast ist das Team von KOŠ Celovec, das als Tabellennachbar nach Wien reisen wird. „Wir wollen nach dem Spiel in Mattersburg weiter Momentum aufbauen und auch zuhause eine gute Leistung bringen“, meint Headcoach Christian Kreidl im Vorfeld. „Natürlich wird das gegen KOŠ keine einfache Aufgabe“.

Angeführt wird das Klagenfurter Team von Point Guard Ziga Erculj, der mit durchschnittlich 18,6 Punkten sowie mit 4,8 Assists ligaweit jeweils für die viertbesten Werte sorgt, sowie von Center Vjeran Soldo, der 16,0 Punkte und 6,7 Rebounds verbuchen kann. Auch auf den dritten Legionär bei KOŠ müssen Paul Koroschitz und Co achten. Jakob Strazar ist nämlich der effizienteste Spieler in den Reihen der Kärntner. Wie stark das Team von KOŠ ist haben sie vor allem in ihren Heimspielen zeigen können. Dort haben sie neben dem 76:62 Erfolg gegen unsere Mannschaft auch schon St. Pölten, Mattersburg und Villach auf der Abschussliste. 

Bei den FLAMES erwartet man eine spannende Begegnung, die hoffentlich viele Fans anlockt. Vereinsmitglieder genießen wie immer gratis Eintritt. Die Mannschaft ist guter Dinge, auch weil sich Tobias Stadelmann nach seiner Augapfelpressung gestern im Training fit gemeldet hat. Im Vorfeld, ab 16 Uhr, findet außerdem das Wiener Derby in der AWBL gegen Vienna 87 statt.

BASKET FLAMES vs. KOŠ Celovec
Sonntag, 12. Februar
18:00 Uhr, Sporthalle Mollardgasse
Veröffentlicht in:

11.02.2017