Flames gewinnen gegen UBI Graz

Da die Heimstätte der Flames dieses Wochenende belegt war, müssten die Flames Ihr Heimspiel gegen UBI Graz in der Hopsagasse austragen. Die ungewohnte Halle wirkte sich negativ auf die Wienerinnen aus. Eine schlechte Defensive brachte UBI Graz immer wieder freie Würfe am Brett oder von der Dreierlinie. Die Grazerinnen nutzten das konsequent aus und gewannen somit das 1.Viertel verdient mit 21:16! In der Viertelpause wurde die schwache Verteidigung von Coach Renertova angesprochen. Die Flames nahmen sich die Worte zu Herzen und es folgte ein 16:6 run bis zur 16.Minute. Mit 41:32 aus sicht der Heimmannschaft ging es dann in die Pause. Im nächsten Abschnitt zeigten sie Flames dann Ihre Defensivstärke und ließen UBI Graz nur 2Pkt. scoren. Da aber die Offensive der Flames geprägt war von einer niedrigen Trefferquote ging es nur mit einer 51:37 Führung in das Schlußviertel. Hier agierten beide Mannschaften sehr hektisch und das Spiel wurde sehr zerfahren und körperbetont. Am Ende gewannen die Basket Flames das Match mit 62:43 ohne wirklich geglänzt zu haben.

Basket Flames : UBI Graz     62:43   (16:21/25:14/10:2/11:6)

Basket Flames :

Kolin 11Pkt., Asanger 9Pkt., Machova 9Pkt., Vaigl 9Pkt., Damian 8Pkt., Novakovic 6Pkt., Leiss 5Pkt., Lehner 3Pkt., Schicher 2Pkt., Burianova, Jakubowski

UBI GRAZ :

Neumann C. 14Pkt., Mahalbasic 10Pkt., Gutjahr 7Pkt., Neumann A. 7Pkt., Bischof 3Pkt., Schwarzinger T. 2Pkt., Fellner, Tschandl

Veröffentlicht in:

05.02.2017