Heimsieg gegen ATUS Gratkorn

Bei ihrem  dritten Antreten innerhalb einer Woche , noch dazu ungewöhnlich früh ( Spielbeginn 12.00 Uhr Mittag)  wirkten die  Flames zu Beginn des Heimspiels  gegen ATUS Gratkorn etwas müde und verteidigten nicht ganz so konzentriert wie gewohnt. Die Gäste kamen immer wieder zu freien Würfen und trafen hochprozentig.  Als Folge verlief das Spiel  während der ersten Halbzeit völlig  ausgeglichen, erst als Coach Beata Renertova auf  Fullcourt-Pressing umstellte, konnten sich die Gastgeberinnen Ende der ersten Halbzeit etwas Luft  verschaffen und mit 7 Punkten Vorsprung  in die Pause gehen.   Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit  dann die beste Phase der Flammen – mit einem 16: 0 Run bauten sie den Vorsprung auf beruhigende 23 Punkte aus.  Die Steirerinnen ließen sich davon  jedoch nicht beirren, zeigten sich bei Distanzwürfen wieder sehr treffsicher und konnten so den Rückstand Ende des 3. Viertels auf 14 Punkte reduzieren. Zu mehr reichte es aber dann doch nicht, die Flames verwalteten den Vorsprung und gewannen das Spiel, in dem beide Teams über weite Strecken durchaus attraktiven Basketball boten, letzten Endes sicher mit 75: 59.   

 

Basket  Flames : ATUS Gratkorn   75: 59    (18:16, 40:33, 62:48)

Basket Flames :

Schicher 16, Novakovic 15, Vaigl 13;

ATUS Gratkorn :

Knoflach  14, Perl 12, Riecka 10

Veröffentlicht in:

23.01.2017