Gelungene Revanche der Flames Damen

Nachdem die Flames zuletzt auswärts gegen die Duchess verloren haben, wollte sich das Team zuhause in der Mollardgasse revanchieren. Das zahlreich erschiene Publikum sah ein Flames-Team das vom Beginn an, fokussiert und konzentriert an die Sache ging. In der Defensive wurde als Team intensiv gearbeitet und den Duchess keinen Zentimeter Platz geboten. Nach rebounds oder steals schalteten die Wienerinnen schnell um, und verwerteten hochprozentig Ihre Angriffsmöglichkeiten. Damit gingen die Flames nach Ihrem besten Viertel in dieser Saison mit 26:4 in Führung (10.Min.). Im 2.Abschnitt fanden die Duchess dann besser ins Spiel und da die Flames die gute Effizienz in der Offensive nicht mehr beibehalten konnte, verlief das Viertel ausgeglichen. Mit einem Stand von 37:13 wurden dann die Seiten gewechselt. In der 2. Spielhälfte sahen die Fans beider Mannschaften ein ausgeglichenes Match der beiden Teams. Trotz einer kämpferischen Leistung der Domstädterinnen blieb der Vorsprung der Flames konsequent bei 20 Pkt. Am Ende konnten sich die Flames über einen sicheren und klaren Sieg mit 63:39 freuen!

Basket Flames  :  BK Duchess     63 : 39   (26:4/11:9/16:14/10:12)

Basket Flames:

Kolin 13Pkt., Novakovic 11Pkt., Machova 10Pkt., Lehner 9Pkt., Schicher 8Pkt., Asanger 4Pkt., Damian 4Pkt., Leiss 2Pkt., Burianova 2Pkt., Jakubowski, Vaigl

BK Duchess:

Wildbacher 11Pkt., Bachler 6Pkt., Pranjic 5Pkt., Kadensky 4Pkt., Bauer 4Pkt., Sonvilla 4Pkt., Loderer 2Pkt., Nwafor 2Pkt., Maresch 1Pkt., Macho, Eichler, Reissner

Veröffentlicht in:

12.12.2016