Harterkämpfter Sieg der Flames in Gratkorn

Mit nur 9 Spielerinnen machten sich die Flames auf den Weg nach Gratkorn. Im 1.Viertel sah das Publikum in der gut gefüllten Halle ein ausgeglichenes Spiel. Da die Flames einige „Sitzer“ am Brett ausließen und auch die Trefferqoute aus der Distanz nicht sehr hoch war, konnten die Gratkornerinnen den ersten Abschnitt mit 15:13 für sich entscheiden. Im 2.Viertel fanden dann mehr Würfe der Flames den Weg in den Korb und so konnten sich die Wienerinnen mit einer knappen 30:25 Führung in die Pause gehen. In der Pause fand dann Coach Renertova die richtigen Worte und die Flames legten einen 15:4 run bis zur 36. Minute aufs Parkett. Diesen Rückstand konnten dann die kämpferischen Gratkornerinnen nicht mehr wettmachen. Am Ende konnten die Flames mit einem verdienten aber hart erkämpften 68:51 Sieg am Weg nach Hause machen.

ATUS Gratkorn : Basket Flames     51 : 68   (15:13/10:17/14:21/12:17)

ATUS Gratkorn :

Omata 12Pkt., Perl 11Pkt., Bertonic 7Pkt., Knoflach 6Pkt., Fuchs 5Pkt., Pribulova 4Pkt., Hirzberger 2Pkt., Riecka 2Pkt., Berger 2Pkt., Salinas, Lyssy

Basket Flames :

Novakovic 19Pkt., Machova 18Pkt., Damian 10pkt., Schicher 8Pkt., Kolin 6Pkt., Leiss 3Pkt., Asanger 2Pkt., Lehner 2Pkt., Jakubowski 

Veröffentlicht in:

04.12.2016