Derby soll "Feuer entfachen"!

h1_flames_mats_kutschera_dornbirnEs ist wieder soweit. Das Wiener Derby gegen die Timberwolves steht auf dem Programm. Eigentlich zum falschen Zeitpunkt, wenn man die Leistungen der Flammenwerfer von zuletzt betrachtet. Aber nachdem ein Derby eigene Gesetze hat, kommt es vielleicht doch gerade recht. „Ein Derby ist immer etwas Besonderes“, weiß auch Headcoach Christian Kreidl. „Wir werden versuchen die Flammenhölle zu verteidigen.“

Auftrieb könnte den FLAMES geben, dass sie ihren bisher einzigen Saisonsieg in einem Derby gegen Basket2000 erringen konnten. Außerdem gab es in der Preseason einen Erfolg bei den Wölfen. Für einen neuerlichen Erfolg müssen die Flammenwerfer aber endlich auch in der Offensive zünden. Bisher erzielen die FLAMES nur knapp 65 Punkte pro Spiel. Die Timberwolves hingegen erzielen mit rund 82 Punkten pro Spiel die drittmeisten in der Liga. Da muss die Defensive der Kreidl-Truppe wie bisher konzentriert agieren. 

Im Mittelpunkt steht auf Seiten der FLAMES mit Sicherheit Mats Kutschera, der die letzten beiden Saisonen bei den Timberwolves verbrachte und auch 2BL-Meister mit den Wölfen wurde. „Wir haben am Samstag die perfekte Gelegenheit das Feuer zu entfachen. Wir wollen zeigen was in uns steckt“, so der Forward. Personell gibt es bei den FLAMES weiterhin das Problem, dass der etatmäßige Topscorer Vladimir Gavranic nicht rechtzeitig fit zu werden scheint. Auch Jakob Deimel und Christian Künstner sind angeschlagen. Paul Koroschitz dürfte nach seinem Cut einsatzfähig sein. 

BASKET FLAMES vs. D.C. Timberwolves
Samstag, 26. November
18 Uhr, Sporthalle Mollardgasse

 

 

Veröffentlicht in:

25.11.2016