Cup-Aus gegen Rocks!

Basketball 2.Bundesliga 2014/15 Grunddurchgang 20.Runde Mattersburg ROCKS vs. Basket FLAMESTrotz einer sehr starken Defensivleistung bei den Mattersburg Rocks mussten die FLAMES das Cup-Ausscheiden hinnehmen. Lediglich 60 Punkte ließen die Flammenwerfer beim regierenden Vizemeister zu. Top! Leider sind die FLAMES noch immer auf der Suche nach dem eigenen Rhythmus in der Offensive. „Wir sind draußen“, so Headcoach Kreidl nüchtern. „Mattersburg war das bessere Team. Der Sieg geht in Ordnung.“

Dabei starteten die FLAMES brennheiß ins Spiel. Nach zweieinhalb Minuten stand es 0:9 und wenig später 3:14! Danach kamen die Mattersburger besser ins Spiel, während bei der Kreidl-Truppe der Anfangselan etwas verpuffte. Bernleithner besorgte Anfang des zweiten Abschnittes per Dreipunkter den zwischenzeitlichen 16:16 Ausgleich, doch die FLAMES konteterten und zogen nach einem Korb von Vladimir Gavranic wieder auf 18:24 weg. In den letzten knapp fünf Minuten der ersten Hälfte gelang den Flammenwerfern allerdings kein zählbarer Erfolg mehr, während die Burgenländer langsam ihr Visier besser einstellten. Ein 13:0 Run sowie eine 31:24 Pausenführung waren die Folge. 

Nach der Pause starteten die FLAMES zunächst erneut stark und glichen rasch auf 31:31 aus. Mattersburg stellte den Abstand aus der Pause mit einem 7:0 Run wieder her. Gavranic und Co steckten nicht auf und kämpften sich auf 38:36 heran. Jedoch schaute auch in den letzten Minuten des dritten Viertels kaum zählbares heraus, wodurch die Rocks mit einer 47:38 Führung in den Schlussabschnitt gingen. Dort sorgten Czukor und Bakk für eine 56:40 Führung für die Hausherren. Die FLAMES zeigten jedoch Charakter und machten es mit einem 9:0 Run zweieinhalb Minuten vor Schluss noch einmal spannend. Mattersburg spielte das Spiel aber noch sicher heim und sicherte sich so den Aufstieg in die nächste Runde.

BK Mattersburg Rocks 60:52 BASKET FLAMES (13:16 / 31:24 / 47:38)

Scorer FLAMES: Gavranic 13, Alturban 12, Stadelmann 7, Koroschitz 6, Rohrböck 6, Kutschera 4, Deimel 4, Misangumuini, Fuchs-Robetin, Germ; Oguamalam

Scorer Rocks: Bakk 16, Hallett 13, Czukor 11, Ulreich 7, Gmeiner 5, Bernleithner 5, Nicoli 3, Träger; Poremba P., Poremba F., Jaitz, Reimann

Veröffentlicht in:

02.11.2016