Auswärtssieg in Salzburg!

Basketball 2.Bundesliga 2015/16 Grunddurchgang 2.Runde D.C. Timberwolves vs. Basket FlamesEinen für das Playoffrennen immens wichtigen 85:74 Auswärtssieg durften die FLAMES bei der BBU Salzburg feiern. Nach einem durchwachsenen dritten Viertel lagen die Flammenwerfer zu Beginn des Schlussabschnitt mit 57:63 hinten, ehe Vladimir Gavranic verletzt ausscheiden musste. Trotzdem bäumten sich die von Musti Hassan Zadeh angeführten FLAMES auf und holten sich einen verdienten Auswärtssieg. „Ein schöner Sieg für das Team“, meinte Zadeh, der 13 Punkte im Schlussviertel erzielte. „Wir haben die Nerven zum Schluss behalten.“

Gleich zu Beginn fingen die FLAMES, bei denen Colin Fuchs-Robetin nur stark gehandicapt spielen konnte, Feuer. An seiner Stelle feierte Josh Rohrböck sein Debut in der Startformation. Mit 9:0 legten Vladimir Gavranic und Co los. Die Salzburger konterten in Person von Bojan Sormaz und holten sich ihrerseits eine 10:9 Führung, die Dragi Najdanovic allerdings mit zwei Dreiern beantwortete. Nach einem insgesamt ausgeglichenen Viertel stand es 21:21! Im zweiten Viertel trafen Zadeh, Müllner und Najdanovic drei Dreier in Folge. Die Salzburger konnten kurz gleichziehen. Trotzdem führten die FLAMES zur Pause mit 44:39.

Nach dem Seitenwechsel spielte Nico Breuer für die Hausherren groß auf, während die FLAMES etwas ins Schwanken gerieten. „Wir wären fast an der Reboundüberlegenheit der Salzburger gescheitert“, erinnert sich Headcoach Roland Schönhofer. Zu Beginn des Schlussviertels traf Jamie Kohn einen Dreier für die BBU, die zu diesem Zeitpunkt sechs Punkte in Front lag. Nach einem verworfenen Freiwurf und einer unglücklichen Attacke gegen Vladimir Gavranic musste der etatmäßige Topscorer der FLAMES mit einer Beinverletzung vom Feld. Paul Koroschitz vertrat ihn jedoch blendend. Hinten machten die FLAMES um Seyni N’Diaye dicht. Vorne wurde – speziell in der Crunchtime – geduldig gespielt und verwertet. Somit konnten die FLAMES einen 85:74 Auswärtssieg in den Zug nach Wien mitnehmen.

BBU Salzburg 74:85 BASKET FLAMES  (21:21 / 39:44 / 57:60)

Flames: Hassan Zadeh 19, Müllner 16, N’Diaye 13, Najdanovic 13, Gavranic 11, Koroschitz 9, Fuchs-Robetin 2, Rohrböck 2, Haas; Germ, Lanator

Salzburg: Breuer 20, Ja. Kohn 19, Sormaz 13, Rattey 8, Krajco 7, Je. Kohn 6, Nagy 1; Vasic, Gracanin, Haas, Thomas

Veröffentlicht in:

27.02.2016