Einzug ins AWBL-CUP FINALE

Am Samstag ging es im Semifinale gegen UBI-GRAZ um den Einzug ins CUP-FINALE. Obwohl die bisherigen Spiele gegen die Grazerinnen klar gewonnen wurden, waren die Flames sich bewusst, dass wieder eine starke und  konzentrierte Leistung gefragt war. Der Spielbeginn bestätigte diese Annahme, die Grazerinnen begannen sehr gut organisiert in Ihrem Spiel und lagen bis zur 9.Minuten mit 13:11 in Front. Jetzt erst konnten die Flames in der Offensive erstmals aufzeigen und ein 10:0 run brachte eine 21:13 Führung nach dem 1.Viertel. Die Damen aus der Steiermark verkürzten den Rückstand aber rasch wieder auf 22:19 (13.Min.). Nach einer Auszeit durch Coach Renertova, agierten die Flames in der Defensive mit mehr Intensität und nutzten ihre Offensivemöglichkeiten, was einen 16:0 run zur Folge hatte.  Pausenstand 39:22 . Im 3.Abschnitt kämpften sich UBI-Graz bis zur 6.Minute auf 42:33 heran, ehe die Flames dann mit einem 10:0 run den Vorsprung bis zum Beginn der 4.Viertel auf 52:33 ausbaute. Die ersten Minute des Abschlussviertels verlief ausgeglichen und erst ein 14:4 lauf in den letzten 6 Minuten brachte den Wienerinnen einen klaren 70:42 Erfolg. Damit war der Eintritt ins CUP-Finale fixiert, wo am Sonntag dann der Favorit die FLYING FOXES warten!!

Basket Flames : UBI GRAZ     70:42 (21:13/18:9/13:11/18:9)

Basket Flames :

Hrabakova 15Pkt., Schicher 14Pkt., Vaigl 13Pkt., Damian 9Pkt., Machova 6Pkt., Kolin 4Pkt., Zderadicka A, 4Pkt., Leiss 3Pkt., Petrak 2Pkt., Burianova, Jakubowski

UBI GRAZ :

Neumann C. 18Pkt., Neumann A. 11Pkt., Matijevic 8Pkt., Wildbacher 3Pkt., Schwarzinger T. 2Pkt.,  Schwarzinger S. , Xhori, Guthjar, Reiner

 

Veröffentlicht in:

16.02.2016