Extrem schwache Derbyvorstellung!

Basketball 2.Bundesliga 2015/16 Grunddurchgang 12.Runde Basketflames vs. Matterburg RocksDas haben sich alle Beteiligten anders vorgestellt. Eine unterirdische Leistung führte zu einem 49:93 Debakel im Wiener Derby gegen die D.C. Timberwolves. Hauptverantwortlich war dabei ein katastrophaler 0:19 Start ins Spiel. „Wir sind nicht ins Laufen gekommen, haben keine Würfe getroffen und konnten diesen Start in keinster Weise mehr wegmachen“, so ein enttäuschter Headcoach Roland Schönhofer nach Spielende.

Die Hausherren, die auf den erkrankten Dragi Najdanovic verzichten mussten, ließen sich von den Gästen auf dem falschen Fuß erwischen. Gegen die Aggressivität der Timberwolves wussten die Flames kein Rezept. Während die Gäste gleich zu Beginn das Visier gut eingestellt hatten, lief bei den Flames nichts wie gewünscht. Es wurden nur wenige gute Chancen herausgespielt und diese dann auch vergeben. Nach dem 3:17 Start in Radenthein lief der Beginn gestern noch schwächer. Erst nach dem 0:19 konnte Colin Fuchs-Robetin erstmals für die Flames anschreiben. Aber auch danach blieb die Verunsicherung und das erste Viertel endete mit einem sagenhaften 2:23!

Im zweiten Viertel zeigten sich Vladimir Gavranic und Co leicht verbessert. Der Rückstand konnte aber nie verringert werden. Zu abgebrüht agierten Vince Polakovic und die Timberwolves an diesem Tag. Nach der Pause versuchten die Flames dem Spiel noch einmal eine Wende zu geben, aber an diesem rabenschwarzen Tag funktionierte die Brechstange noch weniger als sonst.

Einen TV Bericht von W24 gibt es unter: http://www.w24.at/Basket-Flames-top-und-flop/239890

BASKET FLAMES 49:93 D.C. Timberwolves (2:23 / 17:44 / 36:68)

Flames: Gavranic 15, Fuchs-Robetin 8, Müllner 6, Bezhanishvili 6, Pöcksteiner 3, N’Diaye 2, Hassan Zadeh 2, Germ 2, Koroschitz 2, Lanator 2, Misangumukini 1

Wolves: Polakovic 20, Hofbauer 15, Kutschera 12, Poljak 10, D’Angelo 8, Cosic 8, John 6, Rados 6, Ersek 3, Horak 3, Aigner 2, Traxler

Veröffentlicht in:

24.01.2016