Revanche gegen Radenthein?

Basketball CUP 2015/16 1/8 Finale Basketflames vs. Fürstenfeld PanthersEine bittere 66:81 Heimniederlage mussten die FLAMES am 3. Oktober 2015 gegen Radenthein hinnehmen. Ärgerlich, denn die Kärntner stehen derzeit mit fünf Saisonsiegen auf einen Playoffplatz – die FLAMES mit eben so vielen Erfolgen (noch) nicht! Dies soll sich am Samstag ändern, denn die Schönhofer-Truppe ist auf Revanche aus. „Wir wollen dieses Mal den Spieß umdrehen. Das Spiel hat bereits Playoff-Charakter und wir werden alles daran setzen zu gewinnen“, so Kapitän Dominik Müllner

Die Hauptlast der Kärntner liegt nach wie vor auf den Schultern der vier Legionäre. So ist Jure Misic mit einem Schnitt von 18,8 Punkten beispielsweise der fünftbeste Scorer der 2. Bundesliga. Sein kongenialer Partner Vjeran Soldo ist mit 18,3 Punkten und 8,0 Rebounds jeweils die Nummer Sieben in diesen Kategorien. Der zweite Big Man, Luka Zavrsnik ist gar der viertbeste Rebounder der Liga und Matej Pirija die Nummer Neun in Assists und so etwas wie das Hirn der Mannschaft. Diese vier Akteure tragen natürlich auch die Hauptlast der Spielzeit. 

Bei den FLAMES sind Paul Koroschitz und Florian Pöcksteiner wieder an Bord. Einzig der beste Rebounder der FLAMES, Seyni N’Diaye, der mit 7,7 Brettern pro Spiel die neuntmeisten Rebounds der Liga pflückt, wird fehlen, was nicht leicht zu kompensieren sein wird. Trotzdem, die FLAMES haben am Samstag die Chance sich aus eigener Kraft auf einen vorläufigen Playoffplatz zu befördern. Dies alleine sollte für genügend Motivation sorgen!

WSG Raiffeisen Radenthein Garnets vs. BASKET FLAMES
Samstag, 16. Jänner
18:30 Uhr, Sporthalle Radenthein

#FlameOn

Angereist wird übrigens gemeinsam mit dem weiblichen U16 Team der FLAMES, das im Vorfeld bei den Österreichischen Meisterschaften auf die Radentheiner Alterskolleginnen treffen wird. 

Veröffentlicht in:

15.01.2016