Wichtiger Last-Minute Sieg in Nitra

Für die Basket Flames begann die Doppelrunde in der Slovakei am Samstag in Nitra. Auf Grund von Verletzungen und Krankheiten standen nur 8 Spielerinnen zur Verfügung. Die Wienerinnen stellten sich auf ein intensives und enges Spiel ein, zeigten die Slovakinnen schon in Wien Ihre Stärke. Und diese demonstrierte NITRA in den ersten 10 Minuten eindrucksvoll. Die Flames verschliefen das Viertel komplett und Nitra nutzte die schwache Defensive zu einer 21:11 Führung. In der Viertelpause schaffte es Coach Renertova die Mannschaft wachzurütteln, und der Rückstand wurde durch viel intensivere Defensive und erfolgreiche fastbreaks auf 24:25 reduziert. ( 15.Min). Die Wienerinnen ließen aber nicht locker und konnten sich bis zur Pause eine 36:34 Führung erspielen. Nach der Pause war dann Hrabakova „on fire“ und erzielte bei einem 10:0 run der Flames gleich 8 Pkt. in Serie. Spielstand damit in der 23.Minute 46:34! Jetzt zeigten die jungen Spielerinnen von Nitra Ihr Kämpferherz, und fighteten zurück und verkürzten den Rückstand bis zum Ende des Viertels auf 54:59. Die Flames konterten in den ersten 3 .Minute des Abschlußviertel und bauten die Führung wieder auf 66:54 aus (34.Min). Jetzt kam es aber zu einem Bruch im Offensivespiel der Flames, kein Wurf fand den Weg in den Korb und der Vorsprung schmolz. Einen erfolgreichen Dreier von Nitra, konnte dann Hrabakova ebenfalls mit einem erfolgreichen Dreier kontern und es stand stand 62:69 aus Sicht der Heimmannschaft, noch 2:30 Min zu spielen. Nitra spielte jetzt über ihre großen Innenspielerinnen und die waren für einen 7:0 run verantwortlich. Und es stand somit 69:69 noch 38 sek. zu spielen, Offensive für die Flames. Burianova wurde dann von Nitra an die Freiwurflinie geschickt, noch 13 sek. auf der Uhr. Erster Freiwurf daneben, Zweiter Freiwurf getroffen ! 70:69. Es folgte eine Auszeit von Nitra. In diesem letzten Angriff wurde wieder Inside auf Mikulasikova gespielt, in Bedrängnis wirft, der Ball geht aber nur am Ring und während des Reboundkampfes ertönt die Schlußsirene. Damit erreichen die Flames einen wichtigen hartumkämpften Auswärtssieg.

BKM Junior Nitra : Basket Flames    69:70 (21:11/13:25/20:23/15:11)

 

BKM Junior Nitra :

Mikulasikova 21 Pkt., Vajkova 11Pkt., Dubenova 8Pkt.,Sailerova 8Pkt.,  Kubusova 7Pkt., Sablaturova 5Pkt., Skublova 4Pkt., Simconova 3Pkt., Feherova 2Pkt., Dobosova, Martiskova, Malecka

Basket Flames :

Hrabakova 22Pkt., Schicher 19Pkt., Kolin 10Pkt., Vaigl 6Pkt., Leiss 5Pkt., Petrak 4Pkt., Burianova 3Pkt., Damian 1Pkt., 

Veröffentlicht in:

21.12.2015