Knapper Sieg der Wu19 in Deutsch Wagram

Am Samstag fanden sich nur 8 Spielerinnen der Flames in Deutsch Wagram ein, da fast zeitgleich die Wu16 in der ÖMS im Einsatz waren. Da die Schiedsrichter im Stau standen, konnte das Match erst mit etwas Verspätung beginnen. Die Flames begannen recht gut und liessen im 1.Viertel nur 6Pkt. zu, da aber leider im Angriff zu hatig gespielt wurde und viele Chancen vergeben wurden betrug der Vorsprung nach 10 Minuten nur +6 Pkt. Im nächsten Abschnitt änderte sich nichts am Spielgeschehen, beide Teams agierten sehr hektisch und kampfbetont. Nach 15 Minuten führten die Flames mit 20:12. Nach einer Auszeit von der Heimmannschaft stellten dei Alligators auf Zonenverteidigung um. Die Flames wußten kein Mittel dagegen. Da die Defensive jetzt auch noch sehr löchrig wurde konnten die Alligators durch einen 12:0 run mit einer Führung in die Pause gehen. In der Pause wurde ein Angriffssystem gegen Zone besprochen, und das 3.Viertel ebenfalls mit Zonendefensive begonnen. Die Flames setzten das Set-play sehr gut um, und die Defensive war jetzt auch stabiler und man konnte das Viertel knapp gewinnen. Mit -3 Pkt. begannen die Flames die letzten 10 Minuten. Das Offensivespiel gegen Zone wurde immer besser und gegen die besser gespielte Zonendefensive wussten die Alligators kein Mittel. Nach 35 minuten gingen die Flames wieder in Führung (41:37). Die Heimmannschaft versuchte jetzt mit shot-clock fouls das spiel zu drehen. Die Flames spielten aber klug und brachten immer die richtige Spielerin an die Linie. Hochprozentig wurden die Freiwürfe verwandelt und das Match mit 48:43 gewonnen! Gratulation meine Damen, dass Ihr ein neues System so gut während eines Spieles umgesetzt habt! Ein stolzer Interimscoach!

Deutsch Wagram : Basket Flames    43:48 (6:12/18:8/10:11/9:17)

Basket Flames :

Veselji 23Pkt., Dan 15Pkt., Kucher 4Pkt., Khamis 2Pkt., Goll 2Pkt., Abdel Hasib 2Pkt., Scharsching, Porumbescu

Veröffentlicht in:

07.12.2015