Triumph bei der ABL Donauregatta!

Basketball ABL 2015/16 Ruderregatta BC Vienna vs BK Dukes Klosterneuburg vs. Basketflames vs D.C.TimberwolvesDie ADMIRAL Basketball Bundesliga bat zum „Donauderby“ zu Wasser. Auf der Alten Donau wurde gerudert. Im schweren Doppelvierer plus Steuermann zeigten die Basketballer Talent. Den Sieg holte sich, dank perfekter Schlussleistung, der Flames Vierer mit Florian Pöcksteiner, Dominik Müllner, Michael Lanator und Philipp Germ. „Wir haben alles unserem Trainer und Steuermann zu verdanken“, freute sich „Pöcki“ nach dem Sieg. „Jetzt warten wir auf neue Herausforderer“, fügte er mit einem breiten Grinsen hinzu.

Im Beisein von Raphael Hartl – zweifacher Olympiateilnehmer im Rudern – und WRC Donaubund-Obmann Chris Rutka, der bei den Flames als Steuermann agierte,  empfing ABL-Präsident Karl Schweitzer Spieler vom BC Vienna, den Klosterneuburg Dukes, den Vienna D.C. Timberwolves und den Basket Flames im Ruderclub Donaubund. Nach kurzer, knackiger Einschulung ging es auch schon auf das Wasser.

Nach einer kurzen Einruderphase nahmen die Boote Aufstellung an der Startmarke. 400 Meter mussten nun bewerkstelligt werden. Den harmonischen Eindruck aus der Einruderphase bestätigten die Flammenwerfer, deren Boot den „Wolf-Vierer“ um eine halbe Bootslänge distanzierte. Das Dukes-Quartett belegte Rang drei. Vierter wurde der BC Vienna. 

 

Veröffentlicht in:

08.10.2015