Zuversichtlich in die neue Saison

Marlies1Ein sportlicher Höhepunkt der letzten Saison für die Flames war sicherlich der 2. Platz in der ASWBL. Nach einer starken Saison konnte sich das Team im Halbfinale gegen die junge und sehr ambitionierte Mannschaft UBI Graz in 3 Spielen und in einer an Spannung kaum zu überbietenden Serie durchsetzten. Auch wenn unsere Damen im Finale gegen Serienmeister Flying Foxes SVS Post die Niederlage hinnehmen mussten, kann man den zweiten Platz in der höchsten österreichischen Spielklasse im Damenbasketball als großen Erfolg bezeichnen. 

Natürlich wollen die Flames auch nächstes Jahr wieder ganz oben mitspielen. In der Offseason hat sich bis jetzt einiges getan. Topscorerin der letzten Saison, Anja Fuchs-Robetin, spielt ab Herbst bei den „Lady Mocs“, dem Basketballteam des Florida Southern Colleges. Dort bietet ihr ein volles Stipendium die Chance, Studium und Sport zu verbinden und Basketball auf einem sehr hohen Level zu spielen. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung in den USA. Die Entscheidung, die Flames zu verlassen, ist mir nicht leicht gefallen. Ich bin dankbar für all die tollen Erinnerungen mit dem Team in den letzten Jahren und werde auch in Zukunft weiter eifrig mit meiner Mannschaft mitfiebern.“ 

Wichtige Spielerinnen bleiben

Mit Marlene Petrak und Marlies Kolin haben zwei wichtige Stützen des Teams bereits für die nächste Saison zugesagt. „Es gibt heuer einige Veränderungen im Kader und es wird sicher spannend, wie wir als Team zusammen finden und am Spielfeld miteinander agieren.In meiner 4. Saison bei den Flames will ich einfach mit den Mädels Spaß haben und wünsche mir natürlich, dass wir an den Erfolg aus dem Vorjahr anschließen können!“, so Marlies über ihre Erwartungen für die nächste Saison.

Sehr erfreulich ist, dass auch die drei Slowakinnen Lujza Burianová, Kristina Machová und Bianka Vaigl, wie im Vorjahr, im Flames-Trikot einlaufen werden. Dass die drei weiterhin die lange Anreise zu den Trainings aus Bratislava in Kauf nehmen, spricht für das gute Klima und die gute Teamchemie in der Mannschaft. Lujza Burianová ist jetzt seit 3 Jahren dabei und freut sich schon auf ihre 4. Saison: „ I love to play for the Flames because we are a team not just on but also off the court. Playing and practicing with the girls and getting better from day to day makes me happy and puts a smile on my face. Of course we want to win many games and make it back to the final, but most importantly we want to enjoy the season with this amazing team!“

Mit neuem Schwung in die neue Saison

Auch wenn der Abgang von Anja Fuchs-Robetin natürlich schmerzhaft ist, gibt es schon einige Neuzugänge, die das Team in vieler Hinsicht verstärken werden. Weitere Änderungen im Kader werden wir euch in den nächsten Tagen und Wochen präsentieren.

Geleitet wird das Team weiterhin von Erfolgscoach Beata „Cica“ Renertova, die bereits sehr zuversichtlich für die kommende Saison ist: „Ohne Anja zu spielen wird eine neue Herausforderung für das Team, die sicher nicht immer leicht sein wird. Wir haben jedoch viele junge, motivierte Spielerinnen, die hart trainieren und nächste Saison noch besser spielen und mehr Verantwortung übernehmen werden. Dazu kommen die Neuzugänge, die uns auf verschiedenen Positionen sehr verstärken werden. Ich bin zuversichtlich, dass wir schnellen, attraktiven Basketball mit einer aggressiven Defensive zeigen werden und durchaus Chancen haben, wieder das Finale zu erreichen! Vielleicht reicht es ja dieses Jahr auch, um Post ein bisschen mehr zu fordern.“

Veröffentlicht in:

21.07.2015