Flames im AWBL Cup Semifinale!

Die Damen des TS Innsbruck starteten konzentriert und konnten nach 5 Minuten mit 9:2 in Führung gehen, was Trainerin Renertova zur ersten Auszeit zwang. Die Basket Flames konnten ihre klare Favoritenrolle nicht zeigen und so stand es nach dem ersten Viertel 16:16.
Im zweiten Viertel kamen die Basketballerinnen aus Wien immer mehr ins Spiel, dem die Innsbruckerinnen aber gut standhalten konnten. Ein 3er Wurf in den letzten Sekunden brachte die Gastmannschaft mit +8 und einem Zwischenstand von 27: 35 in Führung.

Im dritten Viertel konnte die Innsbrucker Mannschaft trotz erhöhtem Druck gute Aktionen zeigen und ließen sich nicht einschüchtern, sodass sich die Wienerinnen nicht wirklich absetzen konnten.
Der letzte Abschnitt war geprägt von vielen Turnovers, die Basket Flames zeigten ihre Spielroutine und Treffsicherheit, während die Innsbruckerinnen ihre starke Leistung der ersten drei Viertel nicht halten konnten.
Somit war der letztendlich klare Sieg durchaus verdient, wenngleich ihn die Spielerinnen aus Wien hart erarbeiten mussten.

TS Innsbruck –  Basket Flames 45:82 (16:16, 11:19, 12:18, 6:29)
Beste Werferinnen: Schwab 15, Ludwig 7 bzw. Fuchs-Robetin 24, Asanger 14

Spielbericht: TS Insbruck

Veröffentlicht in:

22.02.2015