wU19 Flammen im ÖMS Final Four!

wU19OEMS_Flames-Graz-20150125_102554-2Mit zwei souveränen Siegen gegen  UBI Graz und BBC Wolfsberg qualifizierten sich die wU19 Flammen für das Final Four der ÖMS.  Zweiter wurde UBI Graz, die das junge Team des BBC Wolfsberg sicher auf Distanz halten und sich damit ebenfalls für das ÖMS Final Four qualifizieren konnten.

Gleich zum Auftakt trafen die Flames in der Sporthalle Hopsagasse auf die Grazerinnen, die sich ebenso wie die Gastgeberinnen als Gruppensiegerinnen direkt für die Einzugsrunde qualifiziert hatten. Zumindest in der ersten Halbzeit sah es nicht nach einem so deutlichen Sieg für unsere Mädchen aus. UBI setzte auf eine Box and One Verteidigung auf Anja und ließ am Defensivrebound wenig zweite Chancen zu. Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel nutzten unsere Außenspielerinnen die freien Räume immer besser und so gingen die Flames mit 11 Punkten in die Pause. Etwas überraschend schonte Graz Coach Solo bereits zum Beginn der zweiten Halbzeit seine Leistungsträgerinnen, sodass unsere Mädchen sehr schnell die Vorentscheidung herbeiführen konnten. Danach entwickelte sich ein Freundschaftsspiel mit klaren Vorteilen für unser Team, bei dem vor allem die jüngste Spielerin, Moni Rehberger aufzeigte und mit 22 Punkten zur Highscorerin wurde. Der 91:37 Erfolg fiel aufgrund der Grazer Taktik letzten Endes aber zu deutlich aus.

Basket Flames – UBI Graz  91:37 (16:12, 17:10, 37:6, 21:9)            >> Fotos

Flames: Rehberger 22, Wolf 14, Loderer 12, Mujanovic 11, Fuchs-Robetin 9, Dan 6, Veselji 5, Eichler 4, Partsch 3, Müll 2, Kojic 2, Porumbescu 1

Graz: Schwarzinger 8, Mraulak 8, Tschandl R. 7, Schwarzl 3, Tschandl T. 2, Xhori 2, Spath 2, Peitler 2, Cui 2, Majcen 1, Stavric

Der Schongang im ersten Spiel machte sich für die Grazerinnen bezahlt, da sie sich gleich zu Beginn etwas wU19OEMS_Wolfsberg-Graz-20150125_123510-2absetzen konnten und bis zur Halbzeit mit 23:13 in Front gingen. Im 3. Viertel baute UBI auf  36:22 aus, ehe die Kärntnerinnen im Schlussviertel in  der Verteidigung aggressiver spielten und zu einer Aufholjagd ansetzten. In der Offensive war die Trefferquote jedoch zu gering um die Grazerinnen ernsthaft in Bedrängnis zu bringen und so feierte UBI einen letzten Endes ungefährdeten 42:35 Sieg.

UBI Graz – BBC Wolfsberg 42:35 (15:6, 8:7, 13:9, 6:13)
>> Fotos

Graz: Schwarzinger 15, Tschandl R. 14, Mraulak 10, Schwarzl 2, Tschandl T. 1, Cui, Peitler, Spath, Xhori, Majcen, Stavric

Wolsfberg: Fellner E. 15, Jakupovic 9, Fellner A. 7, Selimanovic 4, Pernecker, Ninaus, Moro, Stocker

Im letzten Spiel des Tages wollten die Flames nichts anbrennen lassen und setzten sich gleich im ersten Viertel mit 21: 5 ab. Danach schlichen sich einige Konzentrationsfehler ein, sodass die Kärntnerinnen den Rückstand bis zur Pause etwas verringern konnten. In der 2. Halbzeit machte unser Team jedoch gleich zu Beginn alles klar und baute den Vorsprung im 3. Viertel auf 33 Punkte aus. Damit war das Spiel entschieden, mit 66:30 sicherten sich  Wu19 Mädchen den ersten Platz in der Einzugsrunde und damit eine optimale Ausgangsposition im Final Four.

Basket Flames – BBC Wolfsberg 66:30 (22:5, 10:12, 18:0, 16:13)  >> Fotos

Flames: Wolf 20, Fuchs-Robetin 12, Loderer 9, Mujanovic 6, Müll 6, Veselji 4, Eichler 3, Rehberger 2, Kojic 2, Dan 2, Partsch, Porumbescu

Wolsfberg: Fellner A. 10, Fellner E. 7, Jakupovic 6, Selimanovic 4, Pernecker 3, Ninaus, Moro, Stocker

 wU19OEMS_Flames-Wolfsberg-20150125_150339-2

Veröffentlicht in:

25.01.2015