Junge Flames Damen unbesiegt

Die letzten zwei Spiele im Jahr 2014 bestritten die jungen Flames Damen gegen den Stadtrivalen Vienna 87 an einem Tag.

wU19_Flames-Vienna87-20141221_163142-2Zuerst spielte das bis jetzt unbesiegte Team wU19 gegen die stärksten Rivalinnen. Weil dies die erste Begegnung in der aktuellen Saison war und beide Teams bis dahin alle Spiele gewonnen hatten, war die Anspannung groß.
Die Flames Mädchen spielten sehr gut. Besonders durch die Wurfsicherheit der „drei Großen“ Monika, Sabina und Anja wurde schon zur Halbzeit ein klarer Vorsprung herausgespielt.

wU19 Flames – BC Vienna 87   79:62 (20:13, 22:12, 24:16, 13:21)

Flames: Anja 28, Sabina 20, Moni 18, Ardita 9, Christina 2, Veronika 2, Marina, Theresa, Aleks, Irina

>> Fotos:  wU19 Flames – Vienna87

Somit war das wU19 Team der Basket Flames in allen Spielen dieser Saison siegreich.
>> wU19 Tabelle + Spielergebnisse

Nach einer Spiel-Pause, in der die Flames Damen2 gegen Union Döbling spielten, begegneten die FlamesDamen3_Flames_D2-Vienna87_2-20141221_195114b Damen/3 dem Landesligateam der Vienna87/2. Für Ardita, Marina und Anja dar zweite Einsatz am selben Tag.
Vienna87 starteten treffsicher in die erste Halbzeit und führten 38:32. Nach der Pause spielten die Damen stärker, kämpften um jeden Ball und schafften es, das Spiel zu drehen.
Angefeuert von treuen Fans zeigten Carina und Vicky gute Leistungen. Im letzten Viertel konnte der Punkteabstand noch etwas vergrößert werden und die Flames freuten sich über den hart erkämpften Sieg.

BC Vienna 87/2 – Basket Flames/3  62:72 (20:15, 18:17, 10:18, 14:22)

Flames: Anja 23, Carina 20, Vicky 12, Katrin 7, Marlene 6, Ardita 4, Sarah, Marina, Veronika, Lisa

>> Fotos: Damen3 – Vienna87/2

Das war der fünfte Sieg in Folge. Mit nur einem verloren Spiel folgen die Damen3 knapp den Damen2 in der Tabelle der Wiener Liga.

>> Damen Landesliga Tabelle + Spielergebnisse

 Damen_Landesliga_Wien-20141224

Besonderen Dank an Karolina Trdlicova fürs Anfeuern und die Unterstützung am Tisch.

Veröffentlicht in: |

21.12.2014